• Im Fokus
  • Stauden

Im Fokus: Stauden

Stauden - Gewöhnliche NatternkopfFoto: Steffen Hauser/Botanikfoto

Ob nun einzeln gepflanzt oder zusammen in einem Beet – Stauden sollten in keinem Garten fehlen! Hier finden Sie alles, was Sie über Stauden wissen müssen. Zum Beispiel welche Stauden an welchen Standort passen, wie Sie ein Staudenbeet anlegen, Ihre Stauden pflegen, was Stauden überhaupt sind oder welche Wildstauden in Ihren Garten passen.
 

Allgemeines

  • Dauerblühende Stauden
    • Pflanzenporträts

    Dauerblühende Stauden

    Stauden erfreuen im Sommer mit ihren Blüten, viele jedoch nur über eine kurze Zeit. Allerdings können Sie im Reich der Stauden auch wahre Dauerblüher finden, die über Monate hinweg immer wieder neue Blüten zeigen.

    Zum Artikel
  • Zierpflanzen-Saatgut selbst gewinnen
    • Gartenpflege
    • Ziergarten

    Zierpflanzen-Saatgut selbst gewinnen

    Pflanzensamen selbst zu ernten, zu lagern und im nächsten Jahr wieder auszusäen, bereitet nicht nur Vergnügen und spart Geld, sondern ist auch ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Sortenvielfalt. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Ge­win­nung von Zierpflanzen-Saatgut achten müssen.

    Zum Artikel
  • Naturnahes Gärtnern – mit frühblühenden Stauden
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Naturnahes Gärtnern

    Naturnahes Gärtnern – mit frühblühenden Stauden

    Viele heimische Wildstauden blühen bereits früh im Jahr und bieten Insekten so eine wertvolle Nahrungsquelle. Für ein reiches Nektar- und Pollenangebot können Sie beispielsweise mit Zwiebelpflanzen unter Laubbäumen und -sträuchern sorgen.

    Zum Artikel
  • Naturnahes Gärtnern – mit spätblühenden Stauden
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Naturnahes Gärtnern

    Naturnahes Gärtnern – mit spätblühenden Stauden

    Im Frühjahr füttert die Natur unsere Insekten meist im Überfluss, im Som­mer „schlagen sie sich so durch“ mit späten Wildpflanzen und der Haupt­blüte der Stauden. Doch gerade für den Spätsommer und Herbst sind wir Gartenfreunde gefragt, den Tisch zu decken mit pollen- und nektarreichen Stauden.

    Zum Artikel
  • Jetzt wieder aktuell:<br>Zauberhaft: Stauden als Rosenbegleiter
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Stauden

    Jetzt wieder aktuell:
    Zauberhaft: Stauden als Rosenbegleiter

    Gräser mit dekorativen Ähren, silberblättrige Stauden mit dezentem Blütenschmuck und Stauden mit rosa bis violettfarbenen Blüten wie Salbei und Lavendel sind optimale Begleiter von Rosen. Rosen können zwar durchaus für sich sprechen, doch Stauden vollenden den Eindruck.

    Zum Artikel
  • Wildstauden für extreme Standorte
    • Gartengestaltung

    Wildstauden für extreme Standorte

    Es gibt Ecken im Garten, da will einfach nichts so richtig wachsen, schuld sind meist extreme Licht- oder Bo­den­ver­hält­nis­se. Aber keine Sorge, auch dagegen ist ein Kraut gewachsen – Wildstauden. Denn sie sind wahre Spezialisten und kommen gut mit den schwierigen Bedingungen zurecht.

    Zum Artikel
  • Naturnahes Gärtnern – Ein Staudenbeet anlegen
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Naturnahes Gärtnern

    Naturnahes Gärtnern – Ein Staudenbeet anlegen

    Stauden erfreuen nicht nur uns Menschen mit ihrem Blütenreichtum, sondern bieten Insekten wie Schmet­ter­lingen oder Bienen einen reich gedeckten Tisch. Entscheidend dafür sind der Standort und die Auswahl geeigneter Pflanzen.

    Zum Artikel
  • Staudenvielfalt: Paradies für Mensch und Tier
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Stauden

    Staudenvielfalt: Paradies für Mensch und Tier

    Sie sind der Stolz vieler Gartenbesitzer: Stauden mit ihrer Farbenpracht locken jedoch nicht nur menschliche Gäste an – sie haben auch vielen Tieren etwas zu bieten. Wer an einem sonnigen Tag das Treiben von Bienen, Hummeln, Käfern und Schmetterlingen beo­bachtet, weiß, wie wichtig die Pflanzen für die Tiere sind.

    Zum Artikel