IT Conomic - Kolonie Easy
  • Gartengestaltung

Das „Gartenfreund“-Staudenbeet

So pflanzen Sie ein sommerlanges Insekten-Buffet

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Staudenbeet
  • Insekten
  • Kandelaber
  • Phlox
  • Blaunessel
  • Sonnenhut
  • Salbei
  • Scabiose
  • Steinquendel
  • Glockenblume
  • Storchschnabel

StaudenbeetZeichnung: Christine Faltermayr

Möchten Sie auch, dass es in Ihrem Garten den ganzen Sommer lang üppig blüht und dass sich viele Blütenbesucher einfinden? Dann haben wir etwas für Sie: Das „Gartenfreund“-Staudenbeet, das wir für Sie geplant haben und das im Landesbund der Gartenfreunde Hamburg von Landesfachberater Roger Gloszat bereits gepflanzt wurde.

Wir haben unsere Auswahl von zwölf Arten/Sorten so zusammengestellt, dass sie von der Farbe und der Wuchshöhe her gut zusammenpassen und ähnliche Kulturansprüche haben. Alle bieten Pollen und Nektar und werden von Bienen, Wildbienen, Schwebfliegen, Schmetterlingen und teilweise auch von Nachtfaltern regelmäßig besucht. Das Beet ist so konzipiert, dass von Mai bis Oktober immer Blüten zu sehen sind.

Pfirsichblättrige GlockenblumeFoto: Marty Kropp/Adobe Stock

So legen Sie das Beet an

Sie benötigen für das „Gartenfreund“-Staudenbeet einen sonnigen Gartenplatz. Wir haben als Grundriss ein längliches Beet von 3 x 1 m ausgewählt. Na­türlich können Sie das Beet auch auf andere Formen umbauen.

Alle ausgewählten Stauden gedeihen in einem normalen, durchlässigen Gartenboden. Er sollte also weder staubtrocken noch staunass sein und der pH-Wert im leicht sauren bis neutralen Bereich liegen. Alle Stauden sind im Topf erhältlich, sodass Sie grundsätzlich vom frühen Frühjahr bis zum Herbst pflanzen können. Da jedoch auch einige wärmeliebende Arten dabei sind, empfehlen wir eine Pflanzung im Frühjahr/Frühsommer, z.B. jetzt im Mai.

Vor dem Pflanzen sollten Sie das Beet gut lockern und Wurzelunkräuter wie Giersch oder Quecke gründlich entfernen. Es ist immer wieder ärgerlich, wenn die Staudenhorste von Ausläufern durchwachsen werden und mühsam wieder befreit werden müssen.

Danach stellen Sie erst einmal alle 28 Stauden auf ihren Platz: am besten die starkwüchsigen Einzelstauden, die sog. Solitärstauden, wie Phlox oder Kandelaber-Ehrenpreis zuerst. Die mittelhohen und die niedrigen Stauden gruppieren Sie dann darum herum. Auf dem Pflanzplan oben können Sie die Sortenverteilung genau sehen.

StaudenbeetplanZeichnung: Christine Faltermayr

Nun topfen Sie die Stauden aus und pflanzen sie ein. Dabei sollte die Oberfläche des Topfballens mit der Erdoberfläche abschließen. Drücken Sie die Topfballen gut mit beiden Händen an und gießen Sie das gesamte Beet nach der Pflanzung gründlich an. Das Angießen sollte auch bei regnerischem Wetter erfolgen. Es dient vor allem dazu, die Erde an die Wurzelballen heranzuspülen.

Nun müssen die Stauden nur noch wachsen. Dabei ist etwas Geduld gefragt, denn einige, besonders die Solitärstauden, benötigen schon zwei bis drei Jahre, ehe sie in voller Pracht dastehen. Daher wird das Staudenbeet im Pflanzjahr auch noch nicht komplett ausgefüllt sein. Sie sollten die angegebenen Abstände aber dennoch nicht verkleinern, damit die Pflanzen langfristig genug Platz haben. Versorgen Sie Ihre Neupflanzung regelmäßig mit Wasser und entfernen Sie während des Sommers alles Abgeblühte. Einmal jährlich – am besten im Frühjahr – sollten Sie die Stauden dicht über dem Erdboden zurückschneiden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem „Gartenfreund“-Staudenbeet und spannende Blütenbesucher.

Gabriele Rautgundis Richter
Verlag W. Wächter

Nr.
Sorte
Höhe
Blütezeit
Menge
1 Kandelaber–Ehrenpreis
Veronicastrum virginicum ‘Temptation’
90–120 6–9 1
2 Sommer–Phlox 
Phlox paniculata ‘Pax’
90 7–8 1
3 Sommer–Phlox
Phlox paniculata ‘Bright Eyes’
90 7–8 1
4 Blaunessel
Agastache-Hybride ‘Blue Fortune’
60 7–9 2
5 Dunkle Blaunessel
Agastache-Hybride ‘Black Adder’
70–90 7–9 2
6 Roter Sonnenhut
Echinacea purpurea ‘Magnus’
80–100 7–9 2
7 Steppen–Salbei
Salvia nemorosa ‘Mainacht’
50 5–9 2
8 Scabiose
Scabiosa columbaria ‘Butterfly Blue’
30–40 7–9 3
9 Steinquendel
Calmintha nepeta ssp. nepeta
30–40 7–10 3
10 Pfirsichblättrige Glockenblume
Campanula persicifolia ‘Grandiflora Coerulea’
60–80 6–7 3
11 Pfirsichblättrige Glockenblume
Campanula persicifolia ‘Grandiflora Alba’
60–80 6–7 2
12 Storchschnabel
Geranium x cantabrigiense ‘Berggarten’
25–30 5–7 6
        Gesamt: 28

 

Den Pflanzplan und die Pflanzenliste können Sie hier runterladen:

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Gartenkalender 2020

Gartenkalender 20190Der Gartenkalender 2020 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten September

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den September:
• Birnen nachreifen lassen
• Herbstpflege für Beerensträucher
• Apfelsorten richtig lagern

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten September

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den September:
• Endivien pflanzen
• Knoblauch pflanzen
• Weiches Bett für Kürbisse

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der StaudenUnser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten September

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den September:
• Hortensienblüten trocknen
• Bindestellen kontrollieren
• Kübelpflanzen nicht mehr düngen

mehr…