• Im Fokus
  • Rosen

Im Fokus: Rosen – Königinnen der Blumen

Im Fokus: RosenFoto: Kordes Rosen

Ein Garten ohne Rosen, ist kein richtiger Garten: So sehen es zumindest viele Gartenfreunde. Damit auch bei Ihnen die Rosen üppig blühen, haben wir alles zusammengestellt, was Sie über Rosen wissen müssen: Sortenwahl, Schnitt, Pflege, das Erkennen und Behandeln von Schadbildern oder eine Anleitung für das Veredeln.

  • Rose (Rosa)
    Aussaat/ Pflanzzeit: Wurzelnackte Pflanzen ab Herbst, bei frostfreiem Wetter auch den ganzen Winter. Containerware hauptsächlich im Frühjahr und Sommer.
    Kultur: Im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb, Pflanzen zurückschneiden. Sobald sie zu wachsen beginnen, regelmäßig bis August düngen.
    Standort: Sonnig bis halbschattig auf einem tiefgründigen, neutralen Boden. Luftige Standorte fördern die Blattgesundheit.
    Blüte: Je nach Art und Sorte zwischen Mai und dem ersten Herbstfrost.
    Tipps: Viele Rosen blühen ein zweites Mal, wenn sie nach der ersten Blüte zurückgeschnitten werden.

 

Allgemeines

  • Jetzt wurzelnackte Rosen pflanzen
    • Gartenpflege
    • Ziergarten

    Jetzt wurzelnackte Rosen pflanzen

    Es spricht einiges dafür, wurzelnackte Rosen zu pflanzen. Im Vergleich zu Containerrosen ist ihr Preis deutlich niedriger und die Sortenauswahl größer. Worauf Sie beim Pflanzen achten müssen, verraten wir Ihnen in unserem Praxistipp.

    Zum Praxistipp
  • Rosen für halbschattige Standorte
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Rosen

    Rosen für halbschattige Standorte

    Rosen gelten im Allgemeinen als an­spruchs­volle „Sonnenkinder“. Mitt­ler­weile finden sich im Handel aber durchaus robuste Sorten, die gut mit weniger Sonne zurechtkommen und auch im Halbschatten gedeihen können.

    Zum Artikel
  • Rosen: Versierte Gartenfreunde pflanzen im Herbst
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Rosen

    Rosen: Versierte Gartenfreunde pflanzen im Herbst

    Nachdem wir Ihnen im September mit den neusten Ergebnissen der ADR-Sichtung (Allgemeine Deutsche Ro­sen­neu­hei­ten­prü­fung) so richtig Lust gemacht haben auf das Thema Rosen, zeigen wir Ihnen diesmal, wie Sie die Schönheiten jetzt als günstige wurzelnackte Ware in die Erde bekommen. Denn die Zierden unsere Gärten verlangen ein bisschen Fachwissen in Sachen Pflan­zung und Pfle­ge, wenn sie üppig gedeihen sollen.

    Zum Artikel
  • Rosen: Die Königin und ihre Begleiter
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Rosen

    Rosen: Die Königin und ihre Begleiter

    Welche Rosen eignen sich für welches Beet? Welche Stauden pas­sen gut zu Rosen? Und was ist beim Pflanzen zu beachten, wenn Sie Stauden und Rosen kombinieren wollen?

    Zum Artikel
  • Zauberhaft: Stauden als Rosenbegleiter
    • Gartenpraxis
    • Gartengestaltung
    • Stauden

    Zauberhaft: Stauden als Rosenbegleiter

    Gräser mit dekorativen Ähren, silberblättrige Stauden mit dezentem Blütenschmuck und Stauden mit rosa bis vio­lett­far­be­nen Blüten wie Salbei und Lavendel sind optimale Begleiter von Rosen. Rosen können zwar durchaus für sich sprechen, doch Stauden vollenden den Eindruck.

    Zum Artikel
  • Naturnahes Gärtnern: Gartenrosen für Natur und Mensch
    • Gartengestaltung
    • Rosen

    Naturnahes Gärtnern: Gartenrosen für Natur und Mensch

    Naturnahe Rosen zeichnen sich vor allem durch ihre ungefüllten Blüten und Hagebutten aus, dabei ist es aber unerheblich, ob es sich um alte oder moderne Gartenrosen handelt. Weitere Kriterien sind die Robustheit und die Pflegeleichtigkeit. Wir stellen Ihnen entsprechende Sorten vor.

    Zum Artikel
  • Rosen selbst veredeln
    • Gartenpraxis
    • Rosen

    Rosen selbst veredeln

    Die Kunst der Augenveredelung setzen Baumschuler ein, wenn sie Rosen sortenecht vermehren. Okulation heißt diese Technik in der Fachsprache. Für den Hausgebrauch können sich auch versierte Hobbygärtner daran versuchen. Wie es geht, erfahren Sie hier ...

    Zum Artikel
  • Winterschutz für Kulturrosen
    • Gartenpraxis
    • Gartenpflege
    • Winterschutz/Frostschutz

    Winterschutz für Kulturrosen

    Damit frisch gepflanzte, aber auch längst eingewurzelte Rosen gut über den Winter kommen, brauchen sie einen Winterschutz. Doch was steckt dahinter, warum ist das so?

    Zum Artikel


Pflanzenschutz

  • Pilzkrankheiten an Rosen
    • Gartenpraxis
    • Pflanzenschutz
    • Krankheiten

    Pilzkrankheiten an Rosen

    Ob Sternrußtau, Mehltau oder Rost - pilzliche Krankheitserreger mögen Rosen fast so gerne wie wir Menschen. Wer also keine krankheitsresistente Sorte gewählt hat, der muss ggf. mit Chemie für Gesundheit sorgen.

    Zum Artikel
  • Schädlinge an Rosen
    • Gartenpraxis
    • Pflanzenschutz
    • Schädlinge

    Schädlinge an Rosen

    Irgendwie echt lecker ... scheinen einige Schädlinge zu denken, wenn sie sich über unsere Rosen hermachen. Eingerollte oder gar skelettierte Blätter treiben uns die Tränen in die Augen. Chemie kann helfen, doch abwarten, bis die Nützlinge kommen, auch ...

    Zum Artikel
  • Wenn sich die Blätter der Rose aufrollen, ...
    • Gartenpraxis
    • Pflanzenschutz
    • Schädlinge

    Wenn sich die Blätter der Rose aufrollen, ...

    ... dann ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Rosenblattrollwespe am Werk gewesen. In einigen Blättern mag man tatsächlich mal ihre Larven finden, doch schon auf das Anstechen beim Eierlegen hin rollen sich die Blätter ein. Dort ist der Nachwuchs gut geschützt ... auch vor Pflanzenschutzmitteln.

    Zum Artikel
  • Im Portrait: Rosenschädlinge
    • Gartenpraxis
    • Pflanzenschutz
    • Schädlinge

    Im Portrait: Rosenschädlinge

    Überwiegend an jungen Pflanzenteilen sitzen vor allem im Frühjahr und Frühsommer Kolonien von grünen Blattläusen, die sich bei warmer und trockener Witterung besonders stark vermehren.

    Zum Artikel
  • Heckenrosen: Rostpilz an Hagebutten
    • Gartenpraxis
    • Pflanzenschutz
    • Krankheiten

    Heckenrosen: Rostpilz an Hagebutten

    Im Herbst ist nicht nur Erntezeit für Äpfel, Birnen und Pflaumen, sondern auch so genanntes Wildobst wird gelegentlich zu Gelee oder Saft verarbeitet.

    Zum Artikel