• Gartenpflege

Winterschutz für Rosen

Winterschutz für RosenFoto: Flora Press/Visions

Rosen bereichern jeden Garten mit ihrer Blühfreudigkeit und ihrer Farbenpracht. Leider vertragen viele Sorten starke Barfröste jedoch nur schlecht. Um Ihre Rosen sicher durch den Winter zu bringen, schützen Sie jetzt die Veredelungsstellen vor dem ersten Frost. Wenn die Ver­ede­lungs­stelle über dem Erdboden liegt, bedecken Sie diese mit Erde oder auch Laub, vermischt mit Kompost, Gartenerde oder Rindenhumus. Oder auch bei ganz starken Frösten braucht auch der Rest der Pflanze einen Winterschutz aus Laub, Tannenreisig oder Vlies.

Hochstamm-Rosen können Sie mit Tannenreisig, Stroh, Jute oder einem Vlies schützen. Die Ver­ede­lungs­stelle – den Übergang vom Stamm zur Krone – sollten Sie besonders sorgfältig einpacken. Die Tannenzweige können Sie wie einen Vorhang um die Krone hängen und mit einer Schnur umwickeln. Praktisch sind auch Gitter, die etwa mit Stroh gefüllt werden. Jungpflanzen, die noch biegsam sind, können Sie herunterbiegen, die Krone mit einem Haken am Boden fixieren und locker mit Erde bedecken.

Eingewachsene Strauch- und Bodendeckerrosen brauchen in der Regel nur in höheren oder besonders rauen Lagen einen Winterschutz. Am besten achten Sie auch beim Neukauf von Rosen auf eine gute Winterhärte.

sök

Online-Seminar - Permakultur im Kleingarten

Permakultur im Kleingarten

Was Permakultur ist – und was nicht, das erklärt Landschaftsgärtner und Diplom-Permakultur-Gestalter Volker Kranz. Sie lernen Design-Prinzipien kennen, nach denen Sie Ihren Kleingarten ökologisch gestalten können und erfahren am Beispiel des neuen Kleingartengebietes in Berlin-Britz, wie ein Waldgarten funktioniert.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Wildbienenarten im Porträt

Wildbienenarten im Porträt Vom Frühling bis zum Herbst können Sie Wildbienen in Ihrem Garten beobachten. Oft sehen sich die Arten allerdings ziemlich ähnlich und das Bestimmen gestaltet sich schwierig. Daher haben wir für Sie eine Auswahl häufiger Arten zusammengestellt.

mehr…