• Gartenpflege
  • Ziergarten

Jetzt wurzelnackte Rosen pflanzen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Wurzelnackte Pflanzen
  • wurzelnackt
  • Rosen
  • pflanzen
  • Containerrosen
  • Sortenauswahl
  • Wurzelbildung
  • Frühling
  • austreiben
  • Züchter
  • Triebe
  • Veredlungsstelle
  • Bodenoberfläche
  • Austrocknung
  • schützt
  • frostfrei
  • Boden
  • Herbstpflanzung
  • Anwachsergebnisse

Jetzt wurzelnackte Rosen pflanzenFotos: Die Grüne Kamera (l.); Kordes Rosen


Es spricht einiges dafür, wurzelnackte Rosen zu pflanzen: Im Vergleich zu Containerrosen liegt ihr Preis deutlich niedriger, und die Sortenauswahl ist größer. Jetzt im Oktober können die Rosen im noch warmen Boden sofort mit der Wurzelbildung beginnen und treiben im Frühling umso kräf­tiger aus.

Am besten kaufen Sie wurzelnackte Rosen direkt beim Züchter. Wichtig ist, dass Sie die Triebe auf etwa 20–30 cm einkürzen und die Rose vor dem Pflanzen zwölf bis 24 Stunden komplett (Wurzeln und Triebe) ins Wasser legen. Bei den Wurzeln kürzen Sie nur die Spitzen leicht ein.

Platzieren Sie die Pflanze im Pflanzloch so tief, dass die Veredlungsstelle (der „Knubbel“ zwischen Wurzeln und Trieben) etwa 5 cm unter der Bodenoberfläche liegt, füllen Sie mit Erde auf und gie­ßen Sie die Rose durchdringend an (auch bei trübem und regnerischem Wetter). Danach häufeln Sie die Rose etwa 15– 20 cm hoch an – das schützt die Triebe vor Austrocknung. Wurzelnackte Rosen können Sie von Oktober bis Anfang Mai pflanzen, solange der Boden frostfrei ist, wobei die Herbstpflanzung für die besten Anwachsergebnisse sorgt.

grr

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Frühkartoffeln vorkeimen
• Sellerie aussäen
• Makiersaat mitsäen

mehr…

Anzeige:
Finnia
Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Sonnenschutz an Stämmen
• Leimringe entfernen
• Stachel- und Johannisbeeren pflanzen

mehr…

Anzeige:
Grave Holzhäuser
Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden GartentagIn „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Frühblüher mit Vlies schützen
• Knollenbegonien teilen
• Pelargonien zurückschneiden

mehr…