• Gartenpraxis
  • Pflanzenschutz
  • Tipps zum Pflanzenschutz

Zimmerpflanzen leiden unter Winterstress

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Zimmerpflanzen
  • Winterstress
  • Farne
  • Begonien
  • Korbmaranthe
  • Dreimasterblume
  • Blattfahne
  • Einblatt
  • Grünlilie
  • Schusterpalme
  • Hirschzungenfarn
  • Frauenhaarfarn
  • Usambaraveilchen
  • Benjamin-Feige
  • Gummibaum
  • Pflanzenroller
  • Efeu
  • Läuse
  • Spinnmilben
  • Kamelie
  • Azalee
  • Weihnachtsstern
  • Weihnachtskaktus
  • Kakteen
  • Guzmanie
  • Wollläuse
  • Blattläuse
  • Natur-Pyrethrum
  • Rapsöl
  • Kombistäbchen
  • Weiße Fliegen
  • Schmierläuse
  • Bromelien
  • Lanzenrosetten
  • Zimmerhafer
  • Tillandsien
  • Vriesea-Hybriden
  • Dickblattgewächse
  • Agave
  • Bogenhanf
  • Madagaskarpalme
  • Echeverie
  • Christusdorn
  • Jadebaum
  • Geldbaum
  • Wüstenrose
  • Drachenbaum
  • Palmlilie
  • Zierananas
  • Gloxinien
  • Lebendblatt

Guzmanie von Wollläusen befallenFoto: Stein Diese Guzmanie ist von wachsartig beschichteten Wollläusen befallen

Die häufigsten Schädlinge

Blattläuse saugen an jungen Trieben und Blättern und ver­krüp­peln sie. Sie lassen sich meistens einfach mit einem kräftigen Strahl aus der Dusche abspülen. Oder Sie be­kämpfen sie mit einem Produkt auf der Basis von Rapsöl und Natur-Pyrethrum.

Schildläuse und die wachsartig beschichteten Wollläuse sind hartnäckige Plagegeister. Unter ihren festen Höckern wachsen viele Jungtiere heran, die ausschwärmen und Pflanzenzellen aussaugen.

Ist der Befall gering, können Sie die noch weichen In­sek­ten mit einem Lappen zerdrücken oder die Höcker ab­strei­fen. Bei einem größeren Befall besteht die Möglichkeit, Zier­pflanzen­spray zu sprühen oder Rapsölprodukte zu spritzen. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise im Text "Woll- oder Schmierläuse an Zimmerpflanzen".

Spinnmilben, auch Rote Spinne genannt, sitzen wie feiner Mehlstaub an den Blattunterseiten sehr vieler Zimmer- und Kübelpflanzen und können sich bei hohen Tem­pe­ra­turen und trockener Luft schnell vermehren. Im Endstadium sind Blätter und Triebspitzen mit feinen Netzen übersponnen. Silbrig weiße Punkte an der Blattoberseite zeigen an, dass hier Spinnmilben am Werke waren. Auch sie lassen sich mit den genannten Mitteln bekämpfen.

Weiße Fliegen oder Mottenschildläuse sind winzige weiße Falter, die an der Blattunterseite in Massen siedeln und die Zellen aussaugen. Man kann sie mit einem umweltfreundlichen Mittel besprühen und für mehrere Wochen in einer Plastikhülle verschließen. Der Wasserdampf macht den Insekten dann das Leben schwer.

Seite 2 von 3
Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der StaudenUnser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Spitzkohl vorziehen
• Paprika aussäen
• Eine besondere Kultur – Spargelsalat

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Pflanzlöcher vorbereiten
• Rote Pusteln auf Ästen
• Zwergbaumtomate für den Anbau im Kübel

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Adonisröschen blüht im Schnee
• Beläge auf der Blumenerde
• Petunien rechtzeitig aussäen

mehr…

Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden GartentagIn „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…