• Gut zu wissen

    „Rote Liste“ erweitert

    Auf die „Rote Liste“ werden Tier- und Pflanzenarten gestellt, deren Bestand gefährdet ist. Dass auch die Tiere „im Unter­grund“ kein sorgenfreies Leben führen, macht die Erweiterung der „Roten Liste“ bewusst.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Grünes Pflanzennetzwerk

    Schmarotzer entziehen ihren Wirtspflanzen zwar Nahrung, sie können sich aber auch als Informationsüberträger nützlich machen, und so eine Attacke durch Fraßfeinde weitermelden.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Tomate macht Raupen zu Kannibalen

    Pflanzen sind viel wehrhafter als gedacht: Amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass sie sogar Raupen zu Kannibalen machen können. Wie die Pflanzen das schaffen, verraten wir Ihnen hier.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Strittige invasive Arten

    Nach der Erweiterung der EU-Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung um zwölf weitere Pflanzen bzw. Tiere hat der Zentralverband Gartenbau (ZVG) die Auf­nah­me des Mammutblattes und des Afrikanischen Lam­pen­put­zer­gra­ses scharf kritisiert.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Bestäubung besser im Dunkeln

    Künstliches Licht hat die Nacht – vor allem in Städten – fast zum Tag gemacht. Wie Studien ergeben haben, werden von der „Lichtverschmutzung“ nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch Pflanzen beeinflusst, genauer gesagt, deren Bestäubung durch Insekten.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Klimawandel verändert Artenspektrum

    Wärmeliebende Pflanzen- und Tierarten sind in Deutschland auf dem Vormarsch – das hat eine kürzlich veröffentliche Studie des Senckenberg Biodiversität und Klima For­schungs­zentrums ergeben.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Sammelleidenschaft mit Folgen

    Ein internationales Forscherteam hat kürzlich erneut davor gewarnt, dass die Anzahl gebietsfremder Arten, die sich in der Natur ausbreiten, durch die Globalisierung des Handels weiter zunimmt. Weitgehend unbekannt ist jedoch, dass viele invasive Pflanzenarten bereits im 18. und 19. Jahrhundert ihren Weg nach Europa antraten.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Höllisch scharf

    Quasi aus Versehen hat der Brite Mike Smith die schärfste Chili-Sorte der Welt gezüchtet. Wie viel Millionen Scoville seine Sorte ‘Dragon’s Breath’ hat, verraten wir Ihnen hier.

    Zur Kurzmeldung
    • Gut zu wissen

    Vorsicht bei pflanzlichen Urlaubssouvenirs

    Sommerzeit ist Reisezeit – dabei geraten Touristen schnell in Versuchung, Pflanzen, Stecklinge oder Samen als „Mit­bring­sel“ einzupacken. Innerhalb der Europäischen Union ist das problemlos möglich, ganz anders sieht es jedoch bei Fern­reise­zielen aus.

    Zur Kurzmeldung
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten DezemberDamit Kamelien lange blühen, sollten Sie auf einen kühlen Standort achten. Achten Sie auch darauf, Christrosen in trockenen Wintern regelmäßig zu gießen.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Gartenkalender 2018

Gartenkalender 2018Der Gartenkalender 2018 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten NovemberÄpfel geben beim Nach­rei­fen das Reifegas Ethy­len ab, daher sollten Sie regelmäßig das Obstlager lüften. Außerdem können Sie jetzt noch Obstbäume verpflanzen und Jo­han­nis­bee­ren verjüngen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten DezemberErnten Sie bereits jetzt Porree samt Wur­zel­bal­len. Außerdem sollten Sie jetzt Steckrüben und Mangold vor Frost schützen.

mehr…

Buchtipp: „Do it yourself im Garten“

Do it yourself im GartenIm Garten ist immer et­was zu tun, sei es ein neues Gartentor, eine Pergola, ein neu ge­stal­te­ter Sitzplatz oder „nur“ eine Staudenstütze. Wie Hobbygärtner solche Vorhaben selbst ver­wirk­li­chen können, zeigt das Buch „Do it yourself im Garten“.

mehr…