• Gartenkalender
  • Ziergarten

Ziergarten Juni

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenkalender
  • Ziergarten
  • Juni
  • Zweijährige Sommerblumen
  • Campanula
  • Glockenblume
  • Strauch-Pfingstrose
  • Rückschnitt
  • Pflanzenschnitt
  • Ausputzen
  • Akelei
  • Fingerhut
  • Margerite
  • Sumpfpflanzen
  • Wasserpflanzen
  • Mulchschicht
  • Heckenschnitt
  • Rosenschnitt
  • Rittersporn
  • Flockenblume
  • Kübelpflanzen
  • Sonnenbrand
  • Petunien
  • Schafskälte
  • Dahlien
  • Stauden
  • Stockrose
  • Kletterrose
  • Strauchrosen
  • Gartenhortensie
  • Stecklinge

(gvi) Pflegearbeiten an Kübelpflanzen: Viele Kübelpflanzen sollten Sie regelmäßig pflegen, damit sie in Form bleiben bzw. lange blühen. Bei Wandelröschen (Lantana) sollten Sie laufend die Beeren entfernen, damit sich neue Blütenknospen bilden. Bei der Schmucklilie (Agapanthus) müssen Sie verblühte Triebe am Ansatz abschneiden. Auch aus der Form geratene Pflanzen können Sie nun nachschneiden. Bei der Bougainvillea etwa werden die Triebe nach der Blüte um gut zwei Drittel eingekürzt.


WandelröschenFoto: Botanikfoto/Steffen Hauser Bei Wandelröschen sollten Sie laufend die schwarzen Beeren entfernen, damit sich neue Blütenknospen bilden.


(gvi) Kübelpflanzen von Blattläusen befreien: Erste Blattläuse an Kübelpflanzen sind ein Alarm­zei­chen und sollten umgehend bekämpft werden. Dafür müssen Sie aber nicht gleich zur chemischen Keule greifen, ein scharfer Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch tut es auch. Wiederholen Sie das Ab­sprit­zen regelmäßig, können Sie die ungeliebten Pflanzengäste so gut in Schach halten.

(gvi) Austriebsdrang unterbinden: Federmohn (Macleaya) und Minzen (Mentha) bilden kräftige Wur­zel­aus­läu­fer und machen sich so schnell in Beeten breit. Benachbarte Pflanzen können dadurch beeinträchtigt werden und sich schlechter entwickeln. Pflanzen Sie die Wucherer daher am besten in einen Plastiktopf ohne Boden. So bekommen die Pflanzen von unten Wasser und Nährstoffe, aber die Ausläufer werden im Zaum gehalten.

Seite 1 von 8
Das große Buch der Gartenblumen

Das große Buch der GartenblumenIn dem „Großen Buch der Gartenblumen“ finden Sie garantiert die richtigen Pflanzen für Ihren Garten. Über 2000 Arten und Sorten an Stauden, Som­mer­blu­men, Gräsern und auch Farnen werden aus­führ­lich beschrieben. Zudem erfahren Sie alles Wis­sens­wer­te zu Düngung, Schnitt, Pflege, Vermehrung, Winterhärte und den richtigen Standort sowie Tipps zur Verwendung und Ideen zur Gartengestaltung.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten JuniIn diesem Monat sollten Sie Ihre Obstbäume ge­nau beobachten. So kann es sein, dass sich die Blät­ter gelb und die Früch­te der Süßkirschen vorzeitig rot verfärben. Säen Sie jetzt auch Tage­tes als Vorkultur auf Erdbeerbeete.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten JuniKohlfliegen legen ihre Eier direkt an den Wur­zel­hals junger Kohl­pflan­zen. Um das zu ver­hin­dern, gibt es ein recht einfaches Mittel. Achten Sie jetzt auch darauf, regelmäßig Blütentriebe am Rhabarber zu entfernen.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten JuniAuch im Ziergarten gibt es Pflanzen, die plötzlich vergilbte Blätter zeigen können. Außerdem ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihre Bergenien zu teilen.

mehr…

Buchtipp: Bienen in den Garten locken

Buchtipp: Bienen in den Garten lockenWie sich im eigenen Gar­ten und auf dem Bal­kon eine bunte Viel­falt an­pflan­zen lässt, die Bie­nen, Hummeln und Schmet­terlinge unter­stützt und gleichzeitig die Menschen erfreut, zeigt Bruno P. Kremer in seinem Buch „Mein Gar­ten – ein Bienen­pa­ra­dies“.

mehr…