hk-pads-oben
  • Gartenpraxis
  • Pflanzenschutz
  • Tipps zum Pflanzenschutz

Hasel, Felsenbirne, Holunder und Co.: Krankheiten und Schädlinge an Wildobst

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Hasel
  • Felsenbirne
  • Holunder
  • Wildobst
  • Haselnussbohrer
  • Blattläuse
  • Gallmilben
  • Echter Mehltau
  • Pilzmyzel
  • Zierquitte
  • Wildrosen
  • Heidelbeere
  • Preiselbeere
  • Sanddorn
  • Weißdorn
  • Beerenobst
  • Stachelbeere
  • Apfelbeere

HaselnussbohrerFoto: Hoyer Hohle Nuss - wörtlich genommen. Hier hat der Haselnussbohrer schon mal vorgekostet. Pflanzen, die nicht züch­terisch be­arbeitet wurden, gelten allgemein als wider­standsfähig gegenüber Krankheitserregern und Schädlingen. Schließlich müssen sich Wildpflanzen ja ohne menschliche Pflege in der Natur behaupten. Daraus zu schließen, dass Wild­obst generell nicht von Krank­heiten und Schädlingen befallen wird, ist allerdings ein Trugschluss.

An den Nüssen des Hasel (Corylus avellana) verursacht der Haselnussbohrer fast jedes Jahr Ernteausfälle. Holunder (Sambucus) z.B. wird regelmäßig von Blatt­läusen und Gallmilben befallen, und auch der Echte Mehltau sowie be­stimmte Viren sind an den Sträuchern zu finden.

An der als sehr robust geltenden Felsenbirne (Amelanchier) bereitet der Echte Mehltau seit einigen Jahren massive Probleme. Waren es anfänglich nur die Blätter, die durch das weißgraue Pilzmyzel beeinträchtigt wurden, so werden zunehmend die Früchte so stark befallen, dass sie nicht richtig aus­reifen und eintrocknen.

Der eine oder andere, der einen Holunder, eine Felsenbirne oder eine Zierquitte (Chaenomeles) im Garten stehen hat, wird überlegen, ob er die Pflanzen ggf. mit Pflanzenschutzmitteln vor Pilz- und Schädlingsbefall schützen kann. Wie so oft ist die Zulassungssituation auch im Bereich Wild­obst sehr kompliziert.

Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen sind Pflanzenschutzmittel nur für den Einsatz im Er­werbsanbau vorgesehen. Gartenfreunde werden sich notgedrungen bei der Bekämpfung des Ech­ten Mehltaus an Felsenbirne mit Pflan­zenstärkungsmitteln, z.B. „Neu­do­vital“ (Neudorff), begnügen müs­sen, da für die Felsenbirne definitiv kein Präparat zugelassen ist.

Holunder, Hagebutten tragende Wildrosen (Rosa), Heidelbeere (Vaccinium myrtillus), Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea), Sanddorn (Hippophaë rhamnoides) und Weißdorn (Crataegus) gehören nach der entsprechenden Einteilung zum Beerenobst. Hier könnte man gegen Blattläuse das Präparat „Neudosan“ (Neudorff) ver­wen­den, da es die Zulassung für den Einsatz gegen saugende Insekten an Beerenobst besitzt.

Die Bekämpfung des Echten Mehltaus mit Netzschwefel ist nur an Stachelbeere zulässig und nicht an allen Obstarten, die zur Gruppe Beerenobst gehören.

Die Apfelbeere (Aronia) zählt zum Kernobst. Hier wäre z.B. der Einsatz aller Präparate erlaubt, die eine Zulassung für Kernobst haben. Bisher sind an dieser Pflanze noch keine nennenswerten Pflanzenschutzprobleme bekannt geworden, doch die Erfahrung zeigt, dass das nicht immer so bleiben muss.

Christoph Hoyer

Bitte beachten Sie vor dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln die aktuelle Zulassungsssituation.

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten. Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…