hk-pads-oben
  • Pflanzenschutz
  • Tipps zum Pflanzenschutz

Pflanzenschutztipp: Madige Äpfel

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Apfelbäume
  • Fanggürtel
  • Raupen
  • Raupenbefall

FanggürtelFoto: Die Grüne Kamera

Die Raupen des Apfelwicklers können uns den Genuss der eigenen Äpfel im wahrsten Sinne des Wortes madig machen. Doch es gibt eine einfache Möglichkeit, den Befall zu reduzieren: 
Der erwachsene, grau-braune Falter des Apfelwicklers legt ab Ende Mai Eier an den jungen Apfelfrüchten ab. Die Larven bohren sich in die Früchte und fressen sich drei bis vier Wochen lang durch das Fruchtfleisch Richtung Kerngehäuse. Einbohrloch und Fraßgang sind häufig mit Kot verstopft. Die ausgewachsenen Raupen verlassen die Früchte und seilen sich auf den Boden ab. Auf der Suche nach einem geschützten Platz für die Verpuppung kriechen sie am Stamm empor.
Bieten Sie den Raupen ein Versteck an: Binden Sie Anfang Juli in etwa 30 cm Höhe einen Ring aus Wellpappe um den Stamm. Die Raupen nutzen die Pappe gern als Unterschlupf. Ende Juli entfernen Sie den Gürtel und vernichten ihn mit den Puppen. Um die Raupen der zweiten Generation des Apfelwicklers abzufangen, können Sie von Anfang bis Ende September erneut einen Fanggürtel anbringen. Wenn Sie keinen neuen Gürtel kaufen möchten, können Sie auch die Larven bzw. Puppen Ende Juli aus dem Ring absammeln. So können Sie den Befall durch den Apfelwickler deutlich reduzieren.

Dorothea Baumjohann
Die Grüne Kamera

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…