Neonicotinoide als Gefahr für Bienen eingestuft

Umweltschutzverbände fordern Verbot

Foto: Luise/Pixelio

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat bestätigt, dass die neonicotinoiden Wirkstoffe Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam eine Gefahr für Bienen darstellen. „Die Mehrzahl der Anwendungen neonicotinhaltiger Pestizide stellen ein Risiko für Wild- und Honigbienen dar“, so die EFSA. Bereits 2013 hatte die Behörde die drei Wirkstoffe als gefährlich eingestuft. Darauf wurde vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) u.a. im Haus- und Kleingartenbereich das „Ruhen“ für Pflanzenschutzmittel mit den drei Wirkstoffen verfügt. Nur in Ausnahmefällen ist der Einsatz der Wirkstoffe in der Landwirtschaft noch zugelassen, etwa beim Unterglasanbau.

In der neuen Studie hat die EFSA die Auswirkungen auf weitere Wildbienenarten ausgeweitet und vor allem auch zusätzliche Wirkungswege, wie über Guttationsflüssigkeiten (über Wurzeldruck von den Pflanzen abgeschiedene Wassertröpfchen) untersucht. In die Studie flossen ebenso zahlreiche weitere Studien ein, die in den vergangenen Jahren in großen Teilen Neonicotinoide ebenfalls als bienengefährlich eingestuft hatten. Die Schlussfolgerungen der EFSA werden jetzt den Risikomanagern der Europäischen Kommission und den EU-Mitgliedstaaten übermittelt, die den Einsatz von Neonicotinoiden weiter einschränken könnten.

Der Chemiekonzern Bayer sieht die Ergebnisse im Widerspruch zu anderen wissenschaftlichen Beurteilungen, nach denen Neonicotinoide von Landwirten eingesetzt werden können, ohne dass Honigbienen geschädigt werden sollen. Naturschutzverbände fordern schon seit Jahren ein Verbot der Wirkstoffe.

sök

Kranke Blätter am Weihnachtsstern

Dichtes, sattgrünes Laub und strahlend schöne farbige Hochblätter: Ein Weihnachtsstern, der so aussieht, ist frisch und optimal versorgt. Was das Laub sonst noch verrät und was Sie bei kränkelnden Weihnachtssternen tun können, erfahren Sie hier.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten November

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Winterliches Wurzelgemüse ernten
• Vermeiden Sie Tempe­raturschwankungen im Gemüsebeet
• Überprüfen Sie den pH-Wert

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Hygiene im Obstgarten
• Schützen Sie Gehölze vor Wildverbiss
• Pistazien aus dem eigenen Garten

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten November

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Jetzt Küchenschellen aussäen
• Tropische Zimmerpflanzen brauchen feuchte Luft
• So bringen Sie Flammende Käthchen wieder zum Blühen

mehr…

Gartenkalender 2019

Gartenkalender 2019Der Gartenkalender 2019 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden GartentagIn „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…