IT Conomic - Kolonie Easy
  • Kleingartenwesen
  • Aktuelles, Trends und Geschichtliches

Rückblick Expertenforum 2012: Robustes Gemüse und pflegeleichte Blumen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Expertenforum
  • Gartenfreund-Expertenforum
  • Verlag W. Wächter GmbH
  • Volmary
  • Bruno Nebelung
  • Stadtgärten
  • Pflanzgefäße
  • Gemüsesorten
  • Zierpflanzensorten
  • Sommerblumen
  • Lagerung
  • Rasen
  • Saatgut
  • Selbstversorgung
  • Ertragssicherheit
  • Pflanzenzucht
  • Sortenvielfalt

Versuchsflächen am KaldenhofFoto: Breder Es gab wieder viel zu entdecken auf den Versuchsflächen am Kaldenhof.

Selbstversorgung und Erholung im Schrebergarten – das war das Motto des sechsten Ex­per­ten­fo­rums, zu dem die Firmen Volmary und Bruno Nebelung gemeinsam mit dem Verlag W. Wächter eingeladen hatten. Der Schlüssel zu beidem: ertragreiche und robuste Gemüsesorten und pflegeleichte Blumen. Die Pflanzen sollen gesund und kräftig wachsen, reich blühen und fruchten, jedoch ohne dass sie viel Arbeit und Mühe machen oder laufend Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden müssen. Wie das gelingen kann, darüber informierten Experten der Firmen Volmary und Bruno Nebelung die Teilnehmer in ihren Vorträgen.


Stadtgärten – grüne Oasen der Erholung und Selbstversorgung


Paprika ‘Luigi’ F1Foto: Volmary GmbH Mini-Snack-Gemüse wie die Paprika ‘Luigi’ F1 eignen als Stadtgemüse Raimund Schnecking (Produktberater Gemüse, Volmary GmbH) nahm die mehr als 150 Teilnehmer in seinem Vortrag mit auf eine Stippvisite durch Stadt- und Dachgärten in New York und anderen Großstädten. Die gute Botschaft für alle: Das Grün kommt wieder in die Stadt. Einen Garten zu bewirtschaften ist derzeit vor allem bei jungen Leuten in den Großstädten „hip“, und Kleingärten sind entsprechend begehrt. Die Sehnsucht nach Natur wächst derzeit immens, und damit auch das Interesse an Pflanzen und wie man mit ihnen das Umfeld bereichern kann. Der Blickwinkel auf die Pflanzenwelt weitet sich, das Angebot an exotischen Arten wächst, ungewöhnliche Kombinationen werden ausprobiert und spannende Möglichkeiten entdeckt.

Bei Gemüse steht nicht mehr nur der Nutzen im Vordergrund. Tomaten- und Paprikapflanzen mit reifen Früchten stehen heute ganz selbstverständlich auf Terrassen und Balkonen und sorgen für Farbe wie früher Pelargonien (umgangssprachlich Geranien genannt). Auch für Kräuter und Heilpflanzen in­te­res­sie­ren sich immer mehr Menschen – und dafür, was man mit ihnen machen kann und wie sie wirken. Woher die Früchte kommen, wie sie angebaut wer­den– dieses Wissen weiterzugeben an nachfolgende Generationen, wird in diesem Zusammenhang gerade auch für Kleingärtner immer wichtiger.

Datteltomate CupidoFoto: Volmary GmbH Tomaten wie die Datteltomate Cupido und die große Vielfalt an Kräutern schmecken gut und sind dekorativ Die Anforderungen an (Stadt-)Gemüse sind breit ge­fä­chert: Es soll gut schmecken, dekorativ aussehen, wetterbeständig, pflegeleicht, vielfältig und ab­wechs­lungs­reich sein, nicht krankheitsanfällig und zu­ver­läs­sig wachsen. Viele Arten und Sorten im Sortiment von Volmary erfüllen diese Ansprüche. Mini-Snack-Gemüse mit kompaktem Wuchs und schmackhaften Früchten zum Beispiel, die Tomaten- und Paprikasortimente, außerdem Kräuter und Minzen und Exoten wie der Chinesische Jiagulan. Und diese Entwicklung wird weitergehen.

Neben zuverlässigen Pflanzen wird auch die res­sour­cen­scho­nen­de Nutzung beispielsweise von Wasser zukünftig eine immer größere Rolle spielen. Pflanz­gefäße mit Wasserspeicher bieten dafür bereits heute gute Möglichkeiten.

Seite 1 von 7