• Gartenpraxis
  • Gartentechnik
  • Akku-Geräte

Akku-Power für den Garten

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenarbeit
  • Gartengeräte
  • Kettensäge
  • Akkugeräte
  • Hecken
  • Energiever­brauch
  • Rasenmäher
  • Akku-Säge
  • Energieverbrauch
Worauf muss ich als Kunde beim Kauf von Akkugeräten achten?

Hecken schneiden mit AkkuscherenFoto: Wolf-Garten Nie mehr zerschnittene Kabel – Hecken schneiden mit Akkuscheren ist für viele eine echte Erleichterung. Ein Kriterium ist die vielfältige Ver­wend­bar­keit des Akkus – das heißt, er funktioniert nicht nur in einem Gerät, sondern kann für viele verschiedene eingesetzt werden. Das spart Geld und Lagerplatz. Solche vielseitig ver­wend­ba­ren Akkus haben heute mehrere große Hersteller im Programm.

Weitere Kriterien sind natürlich die Leistungsfähigkeit des Akkus, sprich die Menge der gespeicherten Energie, und die Abstimmung der einzelnen Komponenten, damit die eingesetzte Energie so gut wie möglich an das entsprechende Werk­zeug weitergegeben werden kann. Um alle Kriterien richtig einzuschätzen, empfiehlt es sich, einen Experten im Fachhandel zurate zu ziehen. Dort werden oft auch Vorführgeräte angeboten, die der Kunde vor dem Kauf hinsichtlich Leistung und Ergonomie unverbindlich testen kann.


Gibt es große Unter­schiede im Energiever­brauch, z.B. beim Aufladen und durch Selbst­ent­ladung?

Rasenmäher mit AkkuFoto: Viking Rasenmäher mit Akku schaffen je nach Leistungsfähigkeit der Batterie bis zu 500 m2, hier ein Modell mit mehrfach verstellbarem Holm. Bei der Lithium-Ionen-Technik ist die Selbst­entladung über die gesamte Lebensdauer sehr gering – we­sent­lich nied­ri­ger als bei Nickel-Cadmium- und Blei-Ak­kus. Auch der Ladewirkungsgrad (wie viel der ein­ge­setz­ten Energie aus der Stromquelle wird im Akku tatsächlich gespei­chert) liegt bei Lithium-Ionen-Ak­kus laut Müller mit über 90 % höher als bei Nickel-Cadmium- (ca. 70 %) und Blei-Akkus (60–70 %). Während des Arbeitens richtet sich der Energiever­brauch natürlich maßgeblich nach dem Ein­satz­be­reich – so benötigt das Schneiden von feinem, dünnem Gras weniger Energie als das Schneiden von festen, dicken Halmen. Auch hier empfiehlt es sich wieder, den Fachhändler zu befragen.

Seite 3 von 4

Online-Seminar am 22.05.2024

Bio-Dünger selbst herstellen

Beinwell, Rasenschnitt und Äste: der Kleingarten wirft viel Material ab. Wie Sie daraus Kompost herstellen und wie Jauchen, Tees und Wurmkompost sowie Mulchen den Boden und das Gemüse unterstützen, zeigt Melanie Schoppe in ihrem Vortrag.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Floragard

Online Seminar - Stauden

Stauden im Kleingarten

Der Klimawandel verändert auch das Staudenbeet: längst funktioniert nicht mehr alles wie gehabt. Markus Finner von der Staudengärtnerei Gaißmayer stellt alternative Stauden vor, sowie bekannte Dauerbrenner, Raritäten und Besonderes.

Mehr Informationen

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Mai.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Mai.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Mai.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...