• Gartenkalender
  • Ziergarten

Ziergarten Mai

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenkalender
  • Ziergarten
  • Mai
  • Steckhölzer
  • Pflanzenschnitt
  • Rückschnitt
  • Dünger
  • Umtopfen
  • Eisheilige
  • Knospenbräune
  • Rhododendronzikade
  • Balkonpflanzen
  • Kübelpflanzen
  • Jungpflanzen
  • Phlox
  • Dahlien
  • Strauchpäonien
  • Pfingstrosen
  • Flieder
  • Bergenien
  • Rhododendren
  • Pelargonien
  • Geranien
  • Orchideen
  • Stauden
  • Zierlauch
  • Allium

BergenienFoto: mauritius images/Bloom Pictures/Alamy Die Blütezeit der Bergenien geht zu Ende, bald können Sie die Stauden teilen. Bergenien nach der Blüte teilen:
(gvi) Die Blütezeit der Bergenien neigt sich nun ihrem Ende zu, ein guter Zeitpunkt, um bald die Pflanzen zu teilen. Holen Sie die Pflanzen dazu am besten mit der Grabegabel aus dem Boden. Anschließend können Sie die Wur­zel­stö­cke ganz leicht mit den Händen auseinanderziehen und an gewünschter Stelle wieder einpflanzen. Achten Sie aber darauf, dass jedes Rhizom mindestens ein Blattpaar hat, sonst treiben die Stauden nur schwer wieder aus.

Petunien sind hungrig nach Eisen:
(gvi) Petunien benötigen für ein optimales Wachstum nicht nur Sonne, sondern auch reichlich Eisen. Bei einem Mangel reagieren sie sofort mit vergilbten Blättern. Da das Eisen in leicht saurem Substrat für die Pflanzen am besten verfügbar ist, sollten Sie eine spezielle Rhododendron- oder Petunienerde verwenden. Idealerweise sollten Sie stets auch mit weichem Regen- statt hartem Lei­tungs­was­ser gießen.

Staudenbeete nicht hacken:
(gvi) Besonders Wald- und Waldrandstauden mögen es nicht, wenn der Wur­zel­be­reich ständig mit einer Hacke bearbeitet wird. Pflanzen Sie solche Stauden daher besser gleich etwas dichter, um es „Unkraut“ schwer zu machen, sich dazwischen auszubreiten. Wenn sich allerdings doch welches durchmogelt, sollten Sie es mit der Hand auszupfen und die Fläche mulchen.

Seite 1 von 8
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten OktoberMit spät reifenden Zwet­schensorten ist auch jetzt noch eine Ernte möglich. Sofern Sie noch Neu­pflan­zungen planen, sollten Sie das Pflanzloch so früh wie möglich aus­heben, damit sich der Boden im Pflanzloch noch wieder beleben kann.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Gartenkalender 2018

Gartenkalender 2018Der Gartenkalender 2018 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten OktoberJetzt ist die Zeit günstig, Fenchelsamen zu ernten. Wenn Sie die Pflanzen dabei richtig schneiden, können Sie im Winter frisches Fenchellaub ernten. Sofern Sie Win­ter­ge­müse auf den Beeten haben, sollten Sie jetzt dazwischen Unkraut zupfen – nicht hacken!

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten OktoberWenn Sie Ihre Amaryllis „übersommert“ haben, wird es jetzt Zeit für neues Substrat, denn nur so blühen die Pflanzen passend zur Weih­nachts­zeit. Gladiolen sollten Sie jetzt auf Thripse kontrollieren und Rosen winterfit machen.

mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...