- Anzeige - Buchsbaumzünsler – frühzeitig erkennen und bekämpfen!

Der Buchsbaumzünsler in voller, ausgewachsener  "Pracht"

Die Liebe zu dem vielseitig einsetzbaren, zu allen Gartenstilen passenden und eigentlich genügsamen Buchsbaum ist ungebrochen. Gottseidank – denn es gibt Mittel und Wege gegen den Buchsbaumzünsler!

Der Lebenszyklus des Buchsbaumzünslers Schnittfest, standorttolerant und immergrün: der Buchsbaum hat eigentlich alles, was man sich von  einer Pflanze wünscht. Kein Wunder, prägt er das Gartenbild schon seit der Antike. Einem Falter haben wir es zu verdanken, dass diese jahrhundertealte Karriere nun oft ein abruptes Ende findet.

Dabei kann man durchaus etwas tun gegen den Buchsbaumzünsler. Eine gute Voraussetzung ist, den Befall frühzeitig zu erkennen. Beobachten und untersuchen Sie Ihre Pflanzen deshalb regelmäßig auf Blattverfärbungen und Gespinste, vor allem im Inneren der Büsche. Und auf Falter und Raupen.

Ab Mai können Sie die Neudomon Buchsbaumzünsler Falle , die mit Pheromonen männliche Tiere anlockt, pflanzennah aufhängen, um einen eventuellen Befall bzw. sein Ausmaß schnell festzustellen – und dann ebenso schnell zu handeln:

  • Zweige mit Gespinsten herausschneiden und vernichten – dort sitzen die älteren Raupen gut geschützt vor Pflanzenschutzmitteln.
  • Junge, sichtbare Raupen werden mit Spruzit Schädlingsfrei* oder Raupenfrei Xentari* bekämpft.

Vorbeugend und nachsorgend gilt es, die Buchsbäume mit einer optimalen Nährstoffversorgung (z. B. mit Azet Buxus- & IlexDünger ) zu stärken und ihre Widerstandskraft zu erhöhen.

Wenn der Buchsbaumzünsler sich im Buchsbaum verbreitet hat, bleibt häufig nicht mehr viel Pflanze übrig

Der Buchsbaumzünsler als Larve

* Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.