hk-pads-oben
  • Pflanzenschutz
  • Tipps zum Pflanzenschutz

Blattrollen an Immergrünen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Rhododendren

Blattrollen an ImmergrünenFoto: Die Grüne Kamera In den Win­ter­mo­na­ten, vor allem nach lan­gen Frost­pe­ri­oden, rol­len sich die Blät­ter von Rho­do­den­dren oft­mals stark ein und hän­gen nach unten. Die Pflan­zen se­hen ver­­trock­net aus. Frost­trock­nis oder Win­ter­dür­re wird diese Er­schei­nung genannt. Rho­do­den­dren sind aus­ge­spro­che­ne Flach­wur­zler. Ist der Boden durch­ge­fro­ren, steht im Wur­zel­be­reich kein Was­ser zur Ver­fü­gung, das die Pflan­zen auf­neh­men kön­nen. Bei Wind und Son­nen­schein wird aber wei­ter­hin Was­ser über die im­mer­grü­nen Blät­ter ver­duns­tet. Das Ein­rol­len und Hän­gen­las­sen der Blät­ter ist für die Pflan­ze ein Ver­duns­tungs­schutz. Be­son­ders aus­ge­prägt ist das Phä­no­men bei Rho­do­den­dren oder an­de­ren Im­mer­grü­nen im Kü­bel, da die­se be­son­ders schnell durch­frie­ren. Es ist hilf­reich für die Pflan­zen, wenn Sie im Herbst, vor dem Frost noch einmal aus­gie­big wäs­sern und auch in frost­frei­en Pe­ri­o­den hin und wieder gie­ßen. In der Re­gel ent­steht der Pflan­ze kein Scha­den. Sobald die Was­ser­auf­nah­me wie­der mög­lich ist, ent­rol­len sich die Blät­ter um­ge­hend.

Dorothea Baumjohann, Die Grüne Kamera