• Gut zu wissen

Leuchtende Pflanzen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Forschung
  • Brunnenkresse

Leuchtende PflanzenFoto: Seon-Yeong Kwak/MIT


Den Garten trotz fehlenden Stromanschlusses auch in den Abendstunden nutzen? – Mit leuchtenden Pflanzen kein Problem! Gut, bis es so weit ist, dauert es noch, aber Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) konnten dieser Vision nun ein Stück näher kommen. Denn sie schafften es, Luciferase, ein Enzym, das auch Glühwürmchen zum Leuchten bringt, in Brunnenkresse einzubauen. Das gelang ihnen mithilfe von Nanopartikeln, die sie unter Druck in die Blätter pressten.

Bisher konnten die Forscher die Pflanzen rund vier Stunden lang leuchten lassen, und das im­mer­hin so hell, dass man in einem Buch lesen könnte. Außer bei Brunnenkresse kann das Prinzip auch in jeder beliebigen Pflanze umgesetzt werden. Und so hoffen die Forscher, in Zukunft auch Pflan­zen zu erzeugen, die als Innenbeleuchtung oder Straßenlaternen dienen.

gvi

Gartenkalender 2019

Gartenkalender 2019Der Gartenkalender 2019 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten November

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den November:
• Zierkohl zum Essen
• Gemüse richtig lagern
• Beete mit Mulch bedecken

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten November

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den November:
• Die richtige Sortenwahl bei Kirschen
• Neue Bäume nicht auf müden Boden pflanzen
• Jetzt schon das Veredeln planen

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten November

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den November:
• Gräser aus der herbstlichen Kübelbepflanzung auspflanzen
• Eine dauerhafte Bepflanzung für Kübel
• Den letzten Rasenschnitt vornehmen

mehr…

Gehölze von A–Z

Gehölze von A–ZWelche Gehölze an wel­chen Standorten im Gar­ten gut gedeihen, erklärt das umfangreiche Nach­schla­ge­werk „Gehölze von A–Z“. In dem Buch werden dafür 1500 Laub- und Nadelgehölze vor­ge­stellt. Die einzelnen Pflanzenporträts werden ergänzt mit Grundlagen zum Schnitt der Gehölze und zur Gartengestaltung mit Bäumen und Sträuchern.

mehr…