Floragard
  • Gut zu wissen

Dauerhaft bewohnt

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Dachs
  • Dachsbau
  • Wald
  • Wissenschaft
  • Grabungsarbeiten

Grabungsarbeiten an einem DachsbauFoto: picture alliance/Bernd Wüstneck/dpa

DachsFoto: Martin Mecnarowski/ShutterstockIn den Gärten sind sie eher selten zu sehen – höchstens in der Nacht streifen Dachse durch Siedlungsgebiete an den Stadträndern. Ihre Bauten legen sie vor allem in Wäldern an. Dabei beweisen sie eine erstaunliche Ortstreue, denn die Behausungen werden von Genera­tion zu Generation „vererbt“. Wissenschaftler des Museums für Natur­kunde Berlin legten 1968 bei Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Dachsbau frei, der wohl seit über 10.000 Jahren ständig bewohnt ist.
Während der Grabungsarbeiten stießen die Forscher nicht nur auf die Knochen alter Dachse: Reste von geschätzt über 300.000 Lebewesen aus über 50 Wirbeltierarten befanden sich in dem Dachsbau. Darun­ter waren Beutetiere wie Maus, Wiesel oder Eidechse und Begleittiere,
die im Bau überwintert hatten, wie etwa 160.000 Amphibien, darunter 80.000 Erdkröten.
Den Wissenschaftlern bot sich so ein Einblick in die wechselhafte Flora und Fauna und die Änderung des Ökosystems vor Ort. So fanden sie Tierarten, die heute aus der Region verschwunden sind, z.B. Lemminge oder Äskulapnattern. 
Immer noch sind Teile des Baus bewohnt. Die Auswertung einer neuen Grabungskampagne des Museums für Naturkunde aus dem Jahr 2018 dauert bis heute an. Die Ergebnisse sollen in den nächsten Jahren veröffentlich werden.

sök

Aktuelles zur Corona-Krise

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.
 

Anzeige:
Neudorff: Spruzit
Blühkalender Sommerblumen


Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April:
• Beete richtig vorbereiten
• Vlies oder Folie?
• Frühzeitig pikieren

mehr…

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet und ab wann beginnt die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April:
• Kompostdüngung für Obstgehölze
• Erdbeerblüten vor Frost schützen
• Vermehrung durch Ableger

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April:
• Lilienhähnchen an Lilien
• Wilde Sämlinge regulieren
• Orchideen umtopfen

mehr…

Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden Gartentag

In „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…