Kent & Stowe
  • Gartenkalender
  • Ziergarten

Ziergarten Februar

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenkalender
  • Ziergarten
  • Februar
  • Gartengestaltung
  • Frühbeet
  • Vorkultur
  • Aussaat
  • Pflanzenschnitt
  • Heckenschnitt
  • Umtopfen
  • Hortensien
  • Krokusse
  • Schneeglöckchen
  • Sonnenblumen
  • Sommerflieder
  • Buddleja
  • Fleißiges Lieschen
  • Begonie
  • Petunie
  • Calla
  • Kamelien
  • Azaleen
  • Kompost

Alte Ziergehölze auslichtenFoto: Neder

Alte Ziergehölze auslichten

Überalterte Ziergehölze sind oft sehr dicht und ragen weit in den Gartenraum. Sie benötigen daher ab und zu einen Auslichtungsschnitt. Hierbei werden vor allem alte Triebe direkt an der Basis entfernt. Dies kann auch im Turnus von mehreren Jahren eher dezent erfolgen. Schleppenartig sich neigende Triebe können auch auf einen nach oben weisenden Trieb abgeleitet und hierdurch wieder aufgerichtet werden. Werden die Triebe einfach nur wahllos in der Mitte angeschnitten, entwickelt sich ein unnatürlicher dichter „Besenwuchs“, den Sie nur mit Mühe wieder korrigieren können. Wenn Sie die Frühjahrsblüte mitnehmen möchten, schneiden Sie erst direkt nach dem Ende der Blüte.

Christrosen von Spätherbst bis Frühjahr

Schnee- und Christrosen sowie Lenzrosen erfreuen mit ihren Blüten je nach Art und Sorte vom Spätherbst bis in das zeitige Frühjahr. Besonders bei noch regnerischem und trübem Wetter sorgen sie für willkommene Highlights im Staudengarten. Durch die Verwendung verschiedener Arten können Sie die Blütenperiode strecken. Helleborus niger ‘Praecox’, auch Weihnachtschristrose genannt, wagt sich mit ihren Blüten schon Ende November aus der Deckung. Die robusten und auffallend gefärbten Orientalis-Hybriden blühen bis in den April hinein. Zu den interessanten Wildarten gehört z.B. die Stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus). Die hellgrünen, glockigen Blüten sind zwar etwas zurückhaltender, aber die purpurnen Spitzen verleihen der Blüte einen be­sonderen Charme. Je nach Witterung erscheinen die bis zu 30 cm hohen Blütenstände von Januar bis März. Die Blätter sind palmenförmig ausgebildet und sehr dekorativ. Fächerförmig aufgebaut sind die Blätter der der Grünen Nieswurz (H. viridis).

Thomas Neder

Seite 1 von 16
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...