• Gartenkalender
  • Ziergarten

Ziergarten Februar

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenkalender
  • Ziergarten
  • Februar
  • Gartengestaltung
  • Frühbeet
  • Vorkultur
  • Aussaat
  • Pflanzenschnitt
  • Heckenschnitt
  • Umtopfen
  • Hortensien
  • Krokusse
  • Schneeglöckchen
  • Sonnenblumen
  • Sommerflieder
  • Buddleja
  • Fleißiges Lieschen
  • Begonie
  • Petunie
  • Calla
  • Kamelien
  • Azaleen
  • Kompost

AmbrosieFoto: ihorbondarenko/Fotolia Dort, wo im Winter das Futterhäuschen für Vögel stand, sprießt im Früh­jahr manchmal die hoch allergene Ambrosie. Unerwünschter Gast unterm Vogelhäuschen:
(gvi) Wenn Sie jetzt Vögel füttern, sollten Sie im Früh­jahr den Bereich unter dem Fut­terhäuschen genau im Auge behalten. Denn häufig sind in Futter­mischungen Samen des Beifußblättrigen Traubenkrauts (Am­bro­sia artemisiifolia) enthalten. Sollten Sie das bei­fuß­ähn­li­che, hoch allergene Unkraut entdecken, reißen Sie es unbedingt noch vor der Blüte samt Wurzel aus und entsorgen es in der Restmüllton­ne. Tragen Sie dabei Handschuhe und ggf. eine Staubmaske.

Elfenblumen ausputzen:
(gvi) Der Frühjahrsaustrieb von sommer- und win­ter­grü­nen Elfenblumen (Epimedium) sieht schöner aus, wenn keine alten Blätter das Bild trüben. Zudem er­he­ben sich die Blüten dann gut sichtbar über den fri­schen Austrieben. Sobald keine starken Kahlfröste mehr drohen, können Sie die Pflan­zen von ihrem alten Laub befreien.

Robuste Alpen-Johannisbeere:
(gvi) Sie blüht zwar un­schein­bar, doch ist die hei­mi­sche Alpen-Johannisbeere (Ribes alpinum) ein in­te­res­san­tes Gehölz. Wegen ihres kompakten und dichten Wuchses eignet sie sich gut als niedrig blei­ben­de Heckenpflan­ze – und das auch dort, wo andere Gehölze Schwierigkeiten ha­ben. Denn die Alpen-Johannisbeere gedeiht sowohl im Schatten als auch in der Sonne, auf trocken-kargen Böden wie an Bachläufen und hält auch dem Wurzeldruck großer Bäume stand.

Seite 1 von 8
Das große Buch der Gartenblumen

Das große Buch der GartenblumenIn dem „Großen Buch der Gartenblumen“ finden Sie garantiert die richtigen Pflanzen für Ihren Garten. Über 2000 Arten und Sorten an Stauden, Som­mer­blu­men, Gräsern und auch Farnen werden aus­führ­lich beschrieben. Zudem erfahren Sie alles Wis­sens­wer­te zu Düngung, Schnitt, Pflege, Vermehrung, Winterhärte und den richtigen Standort sowie Tipps zur Verwendung und Ideen zur Gartengestaltung.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten JuniIn diesem Monat sollten Sie Ihre Obstbäume ge­nau beobachten. So kann es sein, dass sich die Blät­ter gelb und die Früch­te der Süßkirschen vorzeitig rot verfärben. Säen Sie jetzt auch Tage­tes als Vorkultur auf Erdbeerbeete.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten JuniKohlfliegen legen ihre Eier direkt an den Wur­zel­hals junger Kohl­pflan­zen. Um das zu ver­hin­dern, gibt es ein recht einfaches Mittel. Achten Sie jetzt auch darauf, regelmäßig Blütentriebe am Rhabarber zu entfernen.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten JuniAuch im Ziergarten gibt es Pflanzen, die plötzlich vergilbte Blätter zeigen können. Außerdem ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihre Bergenien zu teilen.

mehr…

Buchtipp: Bienen in den Garten locken

Buchtipp: Bienen in den Garten lockenWie sich im eigenen Gar­ten und auf dem Bal­kon eine bunte Viel­falt an­pflan­zen lässt, die Bie­nen, Hummeln und Schmet­terlinge unter­stützt und gleichzeitig die Menschen erfreut, zeigt Bruno P. Kremer in seinem Buch „Mein Gar­ten – ein Bienen­pa­ra­dies“.

mehr…