Forum

Autor
Thema: Begehbarmachung eines anderen Gartens in den Pflichtstunden  (Gelesen 2181 mal)

Ulli50

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 1
Begehbarmachung eines anderen Gartens in den Pflichtstunden
« am: 26. September 2019, 20:05:15 »
Einen schönen guten Abend,
ich habe mal eine Frage zu leerstehenden Gärten in einer Gartenanlage. Kann der Gartenvorstand ein Mitglied dazu zwingen, dass es einen anderen leerstehenden, komplett verwilderten und zugewachsenen Garten wieder begehbar macht? Dies soll in den zu leistenden Pflichtstunden erledigt werden. Der Garten ist extrem mit Büschen, Brombeeren, Unkraut und anderen Gehölzen fast flächendeckend zwischen 2,50 m und 3,00 m zugewachsenen. Nachdem ich dies gesehen hatte kam ich zu dem Schluss, dass hier eigentlich nur noch schweres Gerät hilft. Man kommt noch nicht einmal mehr in den Garten hinein, so verwachsen ist alles. Vorstand besteht außerdem darauf, dass eigenes Werkzeug zu benutzen sei.
Dies ist der Kleingartenverein unserer Nichte und ihrem Freund.
Was habt ihr für Meinungen dazu? Kann man so etwas ablehnen zu machen?
Der Vorstand hat die Gärten jahrelang verwildern lassen ohne etwas zu machen und ist jetzt anscheinend auf die Idee gekommen, man könnte ja mal versuchen neue Pächter zu finden.
MfG Ulli50

Tine987

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Begehbarmachung eines anderen Gartens in den Pflichtstunden
« Antwort #1 am: 27. September 2019, 15:35:58 »
Grüß dich,

ja man kann sowas auch ablehnen. Allerdings müssen die nicht geleisteten Pflichtstunden dann bezahlt werden an den Verein.

Bei uns regeln wir das so, dass die leerstehenden Gärten in Arbeitseinsätzen in Ordnung gebracht werden.
So hat man dann mehrere Leute zur Verfügung, die sich die unterschiedlichen Arbeiten aufteilen können.

Es wird dann das Vereinswerkzeug aus unserem Geräteschuppen zur Verfügung gestellt.
Also zu verlangen, dass mit eigenem Werkzeug gearbeitet wird, finde ich unverschämt.

Wenn ein Mitglied zu den Arbeitseinsätzen nicht kommen kann zeitlich, dann geben wir denen kleine Projektaufgaben um seine Arbeitsstunden zu leisten. Zum Beispiel Vereinshecke schneiden und aussortierten Müll zur Deponie bringen oder Vereinsflächen mähen.

Viele Grüße

Tine

diabel

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Begehbarmachung eines anderen Gartens in den Pflichtstunden
« Antwort #2 am: 06. November 2019, 03:28:20 »
Über den Arbeits einsatzentscheidet der Vorstand, Das Arbeitswerkzeug kann man, muss man aber nicht mitbringen.

Wenn der Garten ohne Nachfolger an den Verein übergeben wurde, dann sollte es in jedem Gärtner Interesse sein, den Garten so lukrativ zu machen, dass sich ein Interessent findet, diesen zu übernehmen.

DIABEL
---------
Kurz, knapp, hart!

michalski0709

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Begehbarmachung eines anderen Gartens in den Pflichtstunden
« Antwort #3 am: 21. November 2019, 13:40:49 »
Also was mich wundert ist, das der Verein selber für die Instandhaltung der Parzellen zuständig ist. Den die Neuverpachtung regelt im Allgeinen der Regional- oder Bezirksverband. Das einzige was der Vorstand bestimmen kann und daß auch nur wenn der Verband das erlaubt, ist zu bestimmen wer den Garten als Nachpächter bekommt. Die Plichtstunden dürfen sich nur auf die Gemeinschaftsflächen oder Baulichen Aufgaben beziehen.

diabel

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Begehbarmachung eines anderen Gartens in den Pflichtstunden
« Antwort #4 am: 23. November 2019, 23:08:23 »
Die Verpachtung von  Parzellen ist regional unterschiedlich und kann von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein. Von daher ist durchaus möglich, dass der Vereinsvorstand die Verträge mit dem neunen Pächter schließt.

Natürlich kann ein scheidender Pächter seine Parzelle beräumt, d.h. ohne Laube,  Bäume, etc.  unter Einhaltung der Kündigungsfrist abgeben. Für die Pflege und Pacht ist dann der Verein zuständig und die Pacht wird anteilig auf alle Mitglieder umgelegt.

DIABEL

 

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Gartenkalender 2021

Gartenkalender 2021Der Gartenkalender 2021 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Obstbaumkrebs wegschneiden
• Beerensträucher verpflanzen
• Erdbeerreihen begrünen

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Knoblauch stecken
• Herbstaussaaten pflegen
• Rote Bete vorsichtig ernten

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Schmucklilien vor Frost schützen
• Pflanzzeit für Stauden
• Canna ausgraben und einlagern

mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.