• Tiere im Garten

Lebens- und Schlafräume für Igel

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Igel
  • Schlafräume
  • Lebensräume
  • Winterschläfer
  • Igelkuppel
  • Holzbeton
  • Winterquartier
  • Nahrungsangebot
  • Ruheplätzchen
  • Holzzäune
  • Igelhäuschen
  • Reisig
  • Ästen
  • Gartenecke
  • Schutz
  • Feuchtigkeit

Lebens- und Schlafräume für IgelFoto: mbridger68/Fotolia


Der Igel ist ein Winterschläfer, der von November bis März/April ein geschütztes Ruheplätzchen braucht. Seine Suche nach einem Winterquartier beginnt – mit abnehmenden Nahrungsangebot – etwa ab Mitte Oktober.

Wenn Sie Igel beherbergen möchten, schichten Sie ihnen am besten in einer ruhigen, schattigen Gartenecke einen Haufen aus Ästen, Reisig und Laub auf. Als Schutz vor zu viel Feuchtigkeit können Sie unter den Haufen eine Schicht aus Feld- oder Kieselsteinen legen. Alternativ können Sie auch ein Igelhäuschen aus Holz oder eine Igelkuppel aus Holzbeton aufstellen und mit trockenem Laub füllen.

In naturnah gestaltenden Gärten fühlen sich die dämmerungs- und nachtaktiven Jäger besonders wohl. Hier finden sie genügend Schnecken, Regenwürmer, Laufkäfer, Tausendfüßer und Spinnen sowie Unterschlupfmöglichkeiten. Wichtig ist zudem ein ­„barrierefreier“ Zugang, da Igel nur wenige Zentimeter hoch klettern können. In Holzzäune können Sie für einen freien Durchgang unten eine kleine Öffnung von mindestens 10 cm Durchmesser sägen.

grr

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:

• Letzte Aussaat für Mangold
• So bleichen Sie Fenchel
• Sellerie düngen

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:

• Die Sortenwahl bei Birnen
• Obstbäume in Pflanzkübeln richtig pflegen
• Stein- und Beerenobst morgens ernten

mehr…

Schwester Christas Mischkultur

Schwester Christas MischkulturIn "Schwester Christas Mischkultur" lernen Sie, wie Sie Ihre Ge­mü­se­pflan­zen am besten kombinieren, damit sie gesund bleiben und eine reiche Ernte ein­brin­gen. Das Mischkultur-Buch mit dem „Das kann ich auch“-Effekt, mit allen Infos zur Mischkultur und Musterbeeten zum Nachstellen und Ausprobieren.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:

• Zitruspflanzen brauchen Kalk
• Balkonpflanzen nicht mehr düngen
• „Nachwuchs“ bei Tigerlilien

mehr…

Das große Buch der Gartenblumen

Das große Buch der GartenblumenIn dem „Großen Buch der Gartenblumen“ finden Sie garantiert die richtigen Pflanzen für Ihren Garten. Über 2000 Arten und Sorten an Stauden, Som­mer­blu­men, Gräsern und auch Farnen werden aus­führ­lich beschrieben. Zudem erfahren Sie alles Wis­sens­wer­te zu Düngung, Schnitt, Pflege, Vermehrung, Winterhärte und den richtigen Standort sowie Tipps zur Verwendung und Ideen zur Gartengestaltung.

mehr…

Anzeige: