• Kleingartenwesen

„Gardens for future“

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gardens for future
  • Kampagne
  • Deutsche Schreberjugend

Aktion der Schreberjugend mit KindernFoto: Deutsche Schreberjugend Gärten sind Lernorte: Aktion der Schreberjugend mit Kindern.

Mit „Gardens for future“ – einer bun­desweiten Kampagne für die gärt­nerische Nutzung von Grünflächen – will der Bundesverband der Deutschen Schreberjugend die Bedeutung von Gär­ten in jeder Form noch stärker im öf­fent­lichen Bewusstsein verankern. Warum? Weil Gärten viel mehr sind als nur grüne Relikte der Vergangenheit oder potenzielle Bauflächen.

Gärten sind Orte des Miteinanders, Bildungsräume und Ruhezonen im oft hektischen Alltag. Ob nun der Kleingärtnerverein mit langer Tradition oder das „Urban-Gardening-Projekt“, die gärtnerische Nutzung von Grünflächen hat viele verschiedene Gesichter und liegt dabei voll im Trend!

Nicht nur junge Familien wünschen sich grüne Oasen, um Kindern und Jugendlichen Freiräume für die persönliche und körperliche Entwicklung zu ermöglichen. Auch der zunehmenden Vereinsamung in Großstädten und den Folgen des demografischen Wandels tragen Gärten Rechnung und können ihnen entgegenwirken.

Unterstützung für Ehrenamtliche

Kurzum – ohne Gärten keine lebenswerten Städte und Gemeinden und ohne lebenswerte Städte und Gemeinden kein funktionierendes Miteinander. Wir haben die Bedeutung von Gärten deshalb kurz und knackig in sieben Punkten zusammengefasst: 

  1. Gemeinschaft – Der Garten als Ort der Begegnung
  2. Bildung – Der Garten als Lehr- und Lernort
  3. Versorgung – Der Garten als autarker Supermarkt
  4. Artenschutz – Der Garten als Hort der Artenvielfalt
  5. Klima – Der Garten als Partner beim Klimaschutz
  6. Gesundheit – Raus aus dem Alltag, rein ins Grüne
  7. Freiheit – Der Garten als Ort der Selbstverwirklichung

Ganz konkret und in der praktischen Umsetzung bedeutet dies für engagierte Ehrenamtliche aus Kleingärtnervereinen und andere gärtnerisch Interessierte:

  • Unterstützung und Beratung bei der Gründung und Weiterentwicklung von Gruppen für Kinder und Jugendliche 
  • Schulungen und Informationsmaterial zu wichtigen Themen der Jugendarbeit, wie z.B. Aufsichtspflicht, Versicherungsschutz oder die erfolgreiche Durchführung von Projekten und Ak­tionen
  • Bereitstellung von umfangreichem Informationsmaterial nicht nur für Kinder und Jugendliche zu Themen wie Artenvielfalt, Bestäuber, Humusgewinnung, Upcycling, Anbaulösungen, die Einrichtung von Gärten für Kinder und Jugendliche und vielem mehr
  • Präsentation und Vorstellung der Kam­pagne „Gardens for future“ bei Mitgliederversammlungen, Messen und Festen oder anderen Veranstaltungen
  • Zugang zu regelmäßigen Schulungen im Rahmen von Fort- und Weiterbildungen für ehrenamtlich Aktive, sowohl online in Form von digitalen Seminaren als auch persönlich vor Ort durch den Bundesverband der Schreberjugend und seine Landesverbände
  • Vernetzung mit Gleichgesinnten oder Akteuren aus der Politik und Forschung durch das Netzwerk der Schreberfreunde
  • Unterstützung bei der Gewinnung von Förderern und Mitteln für Aktionen und Projekte im Rahmen der Kampagne und darüber hinaus.
Machen Sie mit!  Logo Gardens for future

Darüber hinaus sind alle Interessierten dazu eingeladen, sich mit ihren Ideen und Vorstellungen in die Kampagne einzubringen. Wir haben immer ein offenes Ohr für Anregungen, Vorschläge, Projekte und Aktionen und können diese gern jederzeit mit Rat und Tat unterstützen. 

Ausführliche Informationen zu der Kampagne, Informationsmaterialien und die Termine gibt es auf der Internetseite www.gardens-for-future.de 

Aktuelle Infos finden Sie auch auf allen unseren Social Media Kanälen oder auch in unserer regelmäßig erscheinenden Vereinszeitschrift „imBlick“.

Guido Beneke
Bundesgeschäftsführer 
Deutsche Schreberjugend – Bundesverband

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Gartenkalender 2021

Gartenkalender 2021Der Gartenkalender 2021 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den November:
• Schorfiges Laub entsorgen
• Neuer Platz für neuen Baum
• Winterschutz für Jungbäume

mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten November

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den November:
• Meerrettich ernten
• Spinat für die Winterernte
• Zuckerhut-Salat einlagern

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den November:
• Pfingstrosen zurückschneiden
• Ruhephase für Hibiskus
• Wellnesskur für Zimmerpflanzen

mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.