• Kleingartenwesen
  • Aktuelles, Trends und Geschichtliches

Bald Säen und Hacken auf Rezept?

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Säen
  • Hacken
  • Gartenarbeit
  • Gesundheit
  • Regeneration
  • Re­ha­bi­li­ta­tion
  • Therapiegärten
  • Vereinsleben
  • Sozialer Zusammenhalt
  • Kleingartenwesen
  • Senioren
  • Seniorengarten
  • Demenzgarten
  • Gemeinschaft
Ärzte erkennen den therapeutischen Wert von Gartenarbeit


Bald Säen und Hacken auf Rezept?Foto: Gloszat Die Frauenfachberatung des Landesbundes Hamburg bietet Frauen die Möglichkeit, gemeinschaftlich Obst und Gemüse anzubauen, zu ernten und zu genießen


Die positiven Eigenschaften, die ein Garten – wissenschaftlich bewiesen – auf die Gesundheit hat, helfen selbst dann, wenn bereits das Alter oder eine Krankheit die Lebensqualität beeinträchtigen. Daher nutzen viele Kleingärtner längst ihre „grüne Oase“ auch zur Regeneration oder gar Re­ha­bi­li­ta­tion.

Zunehmend aber werden Kleingärten auch geöffnet, um anderen Hilfsbedürftigen die guten Ei­gen­schaf­ten von Gärten und Gartenarbeit anzubieten – zur Freude von Therapeuten und Ärzten, die für Menschen mit Behinderungen, akut Leidende oder Menschen in Rehabilitationsstadien diese Gärten als „Therapiegärten“ nutzen.


Therapie im Garten – ein weit zu fassender Begriff

Schon Eltern, Erzieherinnen und Lehrer können es als Form von Therapie ansehen, wenn Kinder und Jugendliche über Aktivitäten im Garten für den Lernprozess notwendige Kräfte sammeln und motorische Fähigkeiten entwickeln. Behinderte können trotz ihrer körperlichen Schwächen am Vereinsleben teilnehmen und sich entsprechend ihrer Möglichkeiten betätigen. Singles entziehen sich durch ihre Teilnahme am Vereinsleben der tückischen und krank machenden Einsamkeit,  und psychisch Kranken kann der Umgang mit Flora und Fauna wieder ins Leben zurückhelfen.


Erfahrungen aus der medizinischen Praxis

Im Rahmen des Kongresses „Zukunft Garten“, der im Juni in Koblenz stattfand, stellte Dr. Roger Schmidt vom Lurija-Institut für Re­habilitationswissenschaften und Gesundheitsforschung an der Universität Konstanz fest, dass der Aufenthalt und die Tätigkeit im Garten einen wesentlichen Anteil an der Gesundheit und am Wohlbefinden eines Menschen haben, und dies insbesondere dann, wenn mentale, soziale, psychische und auch körperliche Funktionen des Menschen gestört sind. So wirkt sich bereits der Kontrast zwischen Krankenhausaufenthalt und der Tätigkeit in einem Garten günstig auf das Wohlbefinden des Pa­tienten aus.

Durch Licht, Luft, Temperatur, Sinnesreize und körperliche Aktivität werden die körperlichen Funk­tio­nen besser wahrgenommen, aktiviert und auch stabilisiert. Insbesondere kommt es zur Be­le­bung der Sinne, zum Training des Sozialverhaltens, aber auch zu Selbstwirksamkeit (Vertrauen in die eigene Stärke) durch eigenes Tun.


Studie aus den Niederlanden

In einer Studie aus den Niederlanden wurde die Auswirkung des Kleingartenwesens auf die Ge­sund­heit zum ersten Mal näher untersucht. Dabei wurden 121 Pro­banden in zwölf Anlagen befragt, ob sich ihre Gesundheit durch die Tätigkeit in einem Kleingarten ver­bessert habe.

Der Vergleich von Kleingärtnern und Nachbarn ohne Garten (gleiches Wohnumfeld) ergab, dass die Kleingärtner weniger akute gesundheitliche Beschwerden, weniger Besuche beim Arzt, aber auch weniger psychische Einschränkun­gen zu verzeichnen hatten und sich die Kleingärtnerei positiv auf ihre gesamte Lebensqualität auswirkt.

Die Probanden hoben hervor, dass sich die physische Aktivität während der Vegetationsperiode in ihren Gärten stark erweitert ha­be, was dazu führte, dass sie Dinge bewältigen konnten, mit denen sie eigentlich nicht mehr gerechnet hatten.

Seite 1 von 3
Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Tipps für eine reiche Erdbeerernte
• Brombeertriebe fürs kommende Jahr sichern
• Johannisbeeren schneiden
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und KochvergnügenKräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Brunnenkresse aus dem Pflanzgefäß
• Knollenfenchel aussäen
• Schichtwechsel im Beet
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Blüten für den Schatten
• Margeriten für den Herbst
• Auch im Ziergarten mulchen
mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.