Volmary
  • Gut zu wissen

Trockene Zeiten

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Umweltforschung
  • Waldbrände
  • Dürre
  • Forschung

Waldbrände, Wasserknappheit, vertrocknete Gräser – was wir sonst nur aus Südeuropa kennen, wird auch langsam bei uns Normalität. Eine außerordentliche Dürre hält uns weiter in ihrem staubigen Griff. „Die Trockenheit des Jahres 2018 hält weiter an“, so Dr. Andreas Marx vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ). „Im vergangenen Jahr hatten wir die größte Dürre seit 1951, für den Zeitraum davor haben wir keine Daten vorliegen.“

Dürremonitor des UFZQuelle: Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ)

Seit dem Frühling hat die Natur besonders im Norden und Osten mit zu trockenen Böden zu kämpfen. Die Niederschläge im Winter reichten nur dafür, die obersten Bodenschichten zu durchfeuchten. In tiefer gelegene Bereiche kam das wertvolle Nass erst gar nicht. „1976 hatten wir eine ähnliche Betroffenheit, damals baute sich die Trockenheit seit 1974 langsam auf“, so Marx. „Die Wahrscheinlichkeit für solche Dürrephasen erhöht sich angesichts der globalen Erwärmung.“

Wer wissen möchte, wie trocken die Böden in seiner Region sind, kann sich auf dem Dürremonitor des UFZ im Internet davon ein Bild machen. Dort wird die Bodenfeuchte für Deutschland täglich für Tiefen von 25 und 180 cm errechnet. Abgebildet wird die Bodenfeuchte im Vergleich zu den Jahren 1951 bis 2015: www.ufz.de/duerremonitor

sök

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.
 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Tomaten wässern und düngen
• Grünkohl auspflanzen
• Gurken entspitzen

mehr…

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet und ab wann beginnt die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Auf Mehltau an Stachelbeeren achten
• Pflaumenbäume auslichten
• Beerensträucher wässern

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Kübelpflanzen nachdüngen
• Eine besondere Kübelpflanze mit Farbwechsel
• Wicken ausputzen

mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und KochvergnügenKräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…