• Gut zu wissen

Strittige invasive Arten

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Invasive Pflanzenarten
  • ZVG
  • Mammutblatt
  • Afrikani­sches Lampenputzergras

Strittige invasive ArtenFoto: phil_bird/Panthermedia


Nach der Erweiterung der EU-Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung um zwölf weitere Pflanzen bzw. Tiere hat der Zentralverband Gartenbau (ZVG) die Aufnahme des Mammutblattes (Gunnera tinctoria, Foto) und des Afrikani­schen Lampenputzergrases (Pennisetum se­taceum) scharf kritisiert. Bei­de gärtnerisch bedeutsamen Kul­turen entsprechen laut ZVG nicht den Kriterien der sogenannten Unionsliste. „Da beide Arten im Großteil der jeweiligen Unions­ge­bie­te nicht winterhart sind, kann eine unionsweite Invasion bzw. Verdrängung anderer Arten ausgeschlossen werden“, betont Generalsekretär Bertram Fleischer.

Laut ZVG muss daher die Listung re­vidiert werden. Probleme beste­hen bisher nur in einzelnen Ländern: Das Lampenputzergras macht sich vor allem auf den Balearen und Kanaren breit, wäh­rend das Mammutblatt in Irland und Schottland invasiv ist.

Am 2. August trat die ergänzte Unions­liste trotz der Proteste in Kraft. Nach einer Übergangszeit dürfen die gelis­teten Arten nun nicht mehr an­gebaut oder verkauft und bereits ge­pflanzte Exemplare müssen vernichtet werden. Wer es genau wissen möchte, findet hier die „Durchführungs­verordnung (EU) 2017/1263 der Kommission“.

grr

Gartenkalender 2018

Gartenkalender 2018Der Gartenkalender 2018 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Die Erfolgsgeschichte von Heidezüchter Kurt Kramer

Heidezüchter Kurt Kramer2015 war es das erste Mal so weit: Die Be­sen­hei­de (Calluna vulgaris – wegen ihrer Blütezeit oft auch „Sommerheide“ ge­nannt) wurde die be­lieb­tes­te Beet- und Bal­kon­pflan­ze in Deutschland. Dass die Besenheide heute aus vielen Gärten nicht mehr wegzudenken ist, das ist der Verdienst vor allem eines Mannes.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten SeptemberNun beginnt im Obst­gar­ten die Erntezeit auch für „Exoten“ wie Ana­nas­kir­sche oder In­di­aner­ba­na­ne. Aber nicht nur die Ernte steht an, die Zeit ist auch günstig, um über­al­ter­te Pfirsichbäume zu verjüngen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten SeptemberDamit Grünkohl vor dem Winter noch reichlich Blatt­masse bildet, sollten Sie ihn jetzt noch einmal ausreichend düngen. Wann Zuckermais reif ist, können Sie mit einem einfachen Reifetest herausfinden.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten SeptemberJetzt ist der Zeitpunkt günstig, um Frauen­man­tel zu teilen. Daneben können Sie die Blü­ten­stän­de Ihrer Chry­san­the­men ausdünnen, denn so entwickeln die Pflanzen größere Blüten.

mehr…

Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden GartentagIn „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…