• Gut zu wissen

Millionenfach Glücksklee

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Glücksklee
  • weiterkultivieren

Millionenfach GlückskleeFoto: Tatjana Balzer/Adobe Stock


4.600.000 Exemplare Glücksklee (Oxa­lis tetraphylla) werden nach Angaben der AMI (Agrarmarkt Informations-Gesellschaft) durchschnittlich jedes Jahr verkauft. Damit beschert das gern verschenkte Glückssymbol auch den produzierenden Gärtnern ein wenig Freude, denn die Verbraucher geben dafür jährlich bis zu 8,5 Mio. Euro aus.

Glücksklee lässt sich übrigens prima weiterkultivieren. Topfen Sie Ihren Klee einfach um und stellen Sie ihn dann bis zum Frühjahr in einen kühlen Raum (5–10°C). Gießen Sie nur dann, wenn die oberste Erdschicht trocken ist. Sobald kein Frost mehr droht, können Sie den Klee an einen sonnigen und warmen Platz in den Garten stellen oder pflanzen. Im Spätherbst müssen Sie ihn allerdings wieder reinholen, denn winterhart ist er nicht. Wenn Sie mögen, können Sie die Pflanze dann auch teilen und in kleine Töpfe zum Verschenken setzen.

gvi

Kranke Blätter am Weihnachtsstern

Dichtes, sattgrünes Laub und strahlend schöne farbige Hochblätter: Ein Weihnachtsstern, der so aussieht, ist frisch und optimal versorgt. Was das Laub sonst noch verrät und was Sie bei kränkelnden Weihnachtssternen tun können, erfahren Sie hier.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Feldsalat im Winter nicht düngen
• Keimsprossen von der Senfrauke
• Frisches Petersiliengrün auch im Winter

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Heidelbeeren in Sägemehl kultivieren
• Ein Exot im Obstgarten – die Kaki
• Mit der Anzucht von Andenbeeren beginnen

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Trockenfäule an Oleander
• Blütenduft mitten im Winter
• Grüner Farn im Winter

mehr…

Gehölze von A–Z

Gehölze von A–ZWelche Gehölze an wel­chen Standorten im Gar­ten gut gedeihen, erklärt das umfangreiche Nach­schla­ge­werk „Gehölze von A–Z“. In dem Buch werden dafür 1500 Laub- und Nadelgehölze vor­ge­stellt. Die einzelnen Pflanzenporträts werden ergänzt mit Grundlagen zum Schnitt der Gehölze und zur Gartengestaltung mit Bäumen und Sträuchern.

mehr…