• Gut zu wissen

Millionenfach Glücksklee

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Glücksklee
  • weiterkultivieren

Millionenfach GlückskleeFoto: Tatjana Balzer/Adobe Stock


4.600.000 Exemplare Glücksklee (Oxa­lis tetraphylla) werden nach Angaben der AMI (Agrarmarkt Informations-Gesellschaft) durchschnittlich jedes Jahr verkauft. Damit beschert das gern verschenkte Glückssymbol auch den produzierenden Gärtnern ein wenig Freude, denn die Verbraucher geben dafür jährlich bis zu 8,5 Mio. Euro aus.

Glücksklee lässt sich übrigens prima weiterkultivieren. Topfen Sie Ihren Klee einfach um und stellen Sie ihn dann bis zum Frühjahr in einen kühlen Raum (5–10°C). Gießen Sie nur dann, wenn die oberste Erdschicht trocken ist. Sobald kein Frost mehr droht, können Sie den Klee an einen sonnigen und warmen Platz in den Garten stellen oder pflanzen. Im Spätherbst müssen Sie ihn allerdings wieder reinholen, denn winterhart ist er nicht. Wenn Sie mögen, können Sie die Pflanze dann auch teilen und in kleine Töpfe zum Verschenken setzen.

gvi

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Anzeige:
Finnia
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Schnittwerkzeuge pflegen
• Steinobst besser wenig schneiden
• Auf die Baumscheibe achten

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Gemüselager kontrollieren
• Artischocken aussäen
• Löwenzahn treiben

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Eingelagerte Dahlien kontrollieren
• Tillandsien zum Blühen bringen
• Ausgedienten Weihnachtsbaum verwerten

mehr…

Pflegeleichte Obstsorten

Resistente und robuste ObstsortenEin weiteres neues Buch in der „edition Gar­ten­freund“ ist der „Ta­schen­at­las resistente und robuste Obstsorten“ Darin sind 150 Obstarten und -sorten beschrieben, die sich durch hohe Wi­der­stands­kraft gegenüber Pflanzenkrankheiten und Schaderreger aus­zeich­nen und sich speziell für den Anbau im Haus- und Kleingarten eignen.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische