• Gut zu wissen

Grusel-Gemüse

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Halloween
  • Kür­bis­

Grusel-GemüseFoto: villafanestudios.com


Nun ist sie wieder da – die Nacht des Gruselns, Halloween. Unterschiedlich begabte Kür­bis­schnit­zer greifen wieder zu Messer und Löffel, um eine leuchtende Kürbisfratze vor der Haustür auf­zu­stel­len.

Die Wurzeln des Kürbisschnitzens liegen in einer irischen Sage: Weil der Bösewicht Jack Oldfield weder im Himmel noch in der Hölle willkommen war, gab ihm der mitleidige Teufel ein glühendes Stück Kohle und eine Rübe, woraus dieser sich eine Laterne schnitzte. Mit irischen Auswanderern gelangte der Brauch in die kürbisreichen USA, wo die Rüben durch Kürbisse ersetzt wurden.
Heute wird auch in Deutschland fleißig ausgehöhlt und geschnitzt. Prinzipiell ist fast jeder Kürbis geeignet, ob Riesen-, Hokkaido- oder Muskatkürbis. Es muss ja nicht gleich so perfekt aussehen wie beim abgebildeten Kürbis des Kunst-Schnitzers Ray Villafane.

grr

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten DezemberDamit Kamelien lange blühen, sollten Sie auf einen kühlen Standort achten. Achten Sie auch darauf, Christrosen in trockenen Wintern regelmäßig zu gießen.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Gartenkalender 2018

Gartenkalender 2018Der Gartenkalender 2018 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten NovemberÄpfel geben beim Nach­rei­fen das Reifegas Ethy­len ab, daher sollten Sie regelmäßig das Obstlager lüften. Außerdem können Sie jetzt noch Obstbäume verpflanzen und Jo­han­nis­bee­ren verjüngen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten DezemberErnten Sie bereits jetzt Porree samt Wur­zel­bal­len. Außerdem sollten Sie jetzt Steckrüben und Mangold vor Frost schützen.

mehr…

Buchtipp: „Do it yourself im Garten“

Do it yourself im GartenIm Garten ist immer et­was zu tun, sei es ein neues Gartentor, eine Pergola, ein neu ge­stal­te­ter Sitzplatz oder „nur“ eine Staudenstütze. Wie Hobbygärtner solche Vorhaben selbst ver­wirk­li­chen können, zeigt das Buch „Do it yourself im Garten“.

mehr…