• Gut zu wissen

Gartenabfälle gehören nicht in den Wald!

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenabfälle
  • Wald
  • Grünabfälle
  • Schaden
  • Kompost

Gartenabfälle gehören nicht in den WaldFoto: Landesforsten RLP/Forstamt Kaiserslautern

Zweige, Blätter, Rasenschnitt sowie fleißig gejätete „Unkräuter“ – die sich zu großen Haufen türmenden Grünabfälle möchte mancher Gartenfreund ganz schnell los werden. Ist ja alles „Natur“, also vielleicht dezent im nächsten Waldstück entsorgen?

Mit den Gartenabfällen gelangen jedoch große zusätzliche Nährstoffmengen in den Wald. So können sich Stickstoff liebende Arten wie Brombeere oder Brennnessel stark vermehren und verdrängen die Waldflora. Enthaltene Zwiebeln, Samen oder Wurzelteile führen zur Verbreitung konkurrenzstarker gebietsfremder Arten. Zudem locken Gartenabfälle Wildschweine an, die sich dann vielleicht auch in benachbarten Gärten nach nahrhafter Kost umsehen.

Aufgrund der schädlichen Auswirkungen wird die Ablage von Grünkompost rechtlich als „illegale Abfallentsorgung“ eingestuft und mit Bußgeldern geahndet. Gartenfreunde sollten also weiterhin auf der Parzelle kompostieren, die Grüne Tonne nutzen oder die großen Haufen zu den kom­mu­na­len Annahmestellen bringen und die Lebensgemeinschaft Wald ungestört lassen.

grr

Das große Buch der Gartenblumen

Das große Buch der GartenblumenIn dem „Großen Buch der Gartenblumen“ finden Sie garantiert die richtigen Pflanzen für Ihren Garten. Über 2000 Arten und Sorten an Stauden, Som­mer­blu­men, Gräsern und auch Farnen werden aus­führ­lich beschrieben. Zudem erfahren Sie alles Wis­sens­wer­te zu Düngung, Schnitt, Pflege, Vermehrung, Winterhärte und den richtigen Standort sowie Tipps zur Verwendung und Ideen zur Gartengestaltung.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten JuniIn diesem Monat sollten Sie Ihre Obstbäume ge­nau beobachten. So kann es sein, dass sich die Blät­ter gelb und die Früch­te der Süßkirschen vorzeitig rot verfärben. Säen Sie jetzt auch Tage­tes als Vorkultur auf Erdbeerbeete.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten JuniKohlfliegen legen ihre Eier direkt an den Wur­zel­hals junger Kohl­pflan­zen. Um das zu ver­hin­dern, gibt es ein recht einfaches Mittel. Achten Sie jetzt auch darauf, regelmäßig Blütentriebe am Rhabarber zu entfernen.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten JuniAuch im Ziergarten gibt es Pflanzen, die plötzlich vergilbte Blätter zeigen können. Außerdem ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihre Bergenien zu teilen.

mehr…

Buchtipp: Bienen in den Garten locken

Buchtipp: Bienen in den Garten lockenWie sich im eigenen Gar­ten und auf dem Bal­kon eine bunte Viel­falt an­pflan­zen lässt, die Bie­nen, Hummeln und Schmet­terlinge unter­stützt und gleichzeitig die Menschen erfreut, zeigt Bruno P. Kremer in seinem Buch „Mein Gar­ten – ein Bienen­pa­ra­dies“.

mehr…