• Gartentechnik

Roboter als Gärtner?

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Roboter
  • Gärtner
  • Maschinen
  • Säen
  • Pflanzen
  • Gießen
  • Jäten
  • Ernten
  • Gartenroboter
  • Hochbeet
  • Unkraut

Schöne neue Gartenwelt?


Gartenroboter „Farmbot“Foto: www.farmbot.io


Es ist scheinbar der Traum so manchen Gärtners mit krummem Rücken und schmerzenden Knien: eine Maschine, die das Säen, Pflanzen, Gießen, Jäten und Ernten perfekt, pünktlich und fachgerecht übernimmt. Drei Tüftler aus Kalifornien haben diesen Traum jetzt in die Tat umgesetzt und bieten den Gartenroboter „Farmbot“ an. Der Roboter fährt auf zwei Schienen über ein Hochbeet und plat­ziert mit verschiedenen Aufsätzen unterschied­liche Samen in vorher genau festgelegten Ab­stän­den. „Unkraut“ kann das Gerät per Kamera lokalisieren und mit einer Art Bohrer zerstören. Auch das Gießen wird per Wasserdüse abhängig von der Witterung für jede Pflanze individuell von „Farmbot“ ausgeführt. Der Beginn einer neuen Zeitrechung? Wohl kaum. Mit 3900 Dollar plus Versandkosten ist der „Farm­bot“-Bausatz kein Schnäppchen. Und wer ein­mal erfahren hat, wie wundervoll es ist, eigenhändig in der Er­de zu wühlen, zu pflanzen und zu säen, wird das trotz krummen Rückens und schmerzender Knie an keinen Roboter der Welt abgeben wollen.

grr

Anzeige:
Harzfrische