• Gartenpflege

Wenn Bäume umziehen müssen

Umpflanzen mit einem Stechballen

Wenn Bäume umziehenFotos: NederManchmal erweist sich der Standort eines Baumes als ungünstig, oder es steht ein Umzug an. Dann müssen Sie vielleicht den Apfelbaum oder einen großen Strauch noch einmal umpflanzen, auch wenn er schon einige Jahre an seinem Platz steht. Wenn Sie den Baum mit einem Stechballen verpflanzen, gelingt das Umpflanzen meist auch dann noch, wenn der Baum schon drei bis fünf Jahre verwurzelt ist.

Der beste Zeitraum dafür ist von November bis März – nach dem Laubfall und vor dem neuen Austrieb. Wichtig ist auch, dass Sie den Ballen nicht zu klein stechen. So bleibt ein Großteil der Wurzeln erhalten, und der Baum wächst problemlos wieder an. Wenn der Boden etwas lehmig und ausreichend feucht ist, hält der Ballen besser als bei san­digem Boden.

Sie benötigen einen stabilen Spaten und eine Wie­de­hopf­haue oder eine andere sta­bile, schmale Hacke. Ein Balliertuch dient zum Zusammenbinden des Ballens. Ballier­tücher gibt es z.B. in den Größen 60 x 60, 80 x 80 oder 120 x 120 cm und als Rollenware.

Da ein Teil der Wurzeln durch das Abstechen verlorengeht, sollten Sie auch die Krone zu­rück­schnei­den. Sonst besteht die Gefahr, dass ein Teil der Krone vertrocknet. Im neuen Pflanzloch sollte der Baum lieber etwas höher sitzen als zu tief, da sich die Erde im Laufe der Zeit senkt. Das Ballentuch aus Jute zerfällt im Boden sehr schnell, also bleibt das Tuch am Ballen, und Sie müssen lediglich die Knoten lösen. Und zum Schluss: Gründlich angießen!


Bäume umziehen 1. Mit dem Spaten schieben Sie zunächst, ausgehend vom Stamm, die Erde flach nach außen beiseite.
Bäume umziehen 2. Formen Sie den oberen Bereich des Ballens, indem Sie die Erde mit dem Spaten schräg nach unten abstechen.  Entfernen Sie die lockere Erde.
Bäume umziehen 3. Um den leicht vorgeformten Ballen ziehen Sie nun durch Abstechen mit dem Spaten einen senkrecht verlau­fenen Graben.  Bäume umziehen 4. Mit der Wiedehopfhaue vertiefen Sie den Graben.
 

Bäume umziehen 5. Danach stechen Sie mit dem Spaten schräg nach innen rund um den Ballen herum. Setzen Sie die Spatenstiche dicht an dicht, so durchtrennen Sie die nach unten verlaufenden Haltewurzeln und lösen den Ballen. Biegen Sie den Stamm vorsichtig zur Seite und prüfen Sie, ob alle Wurzeln durchtrennt sind.
Bäume umziehen 6. Heben Sie den Ballen aus der Grube und platzieren Sie ihn mittig auf einem Ballentuch. Ist das Gewicht zu groß, hilft oft ein stabiles Brett, das Sie schräg in die Grube legen, sodass Sie den Ballen ablegen können. Schlagen Sie das Tuch um den Wurzelballen und verknoten Sie die diagonal gegenüberliegenden Enden.

Thomas Neder
Kreisfachberater im Landkreis Coburg

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…