• Gartenpraxis
  • Gartenpflege
  • Pflanzenschnitt

Steinobst - Sommerschnitt fördert Ernte und Vitalität

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Steinobst
  • Sommerschnitt
  • Ernte
  • Vitalität
  • Obst
  • Kernobst
  • Apfel
  • Birne
  • Kirsche
  • Pflaume
  • Pfirsich
  • Aprikose
  • Mirabelle
  • Reneklode
  • Zwetsche
  • Kernobst-Schnitt
  • Gummifluss
  • Fruchtschnitt
  • Erhaltungsschnitt
  • Frühjahrsschnitt
  • Rückschnitt
  • Winterschutz
  • Pflanzschnitt
  • Aufbauschnitt
  • Auslichtungsschnitt
  • Buschbaumkrone
  • Erziehungsschnitt
  • Süßkirsche
  • Sauerkirsche
  • Obstbaumschnitt
Aprikosen nur sparsam auslichten

Der Pflanz- und Aufbauschnitt im Herbst/Winter ist bei der Aprikose wichtig. Im weiteren Verlauf seines Lebens benötigt der Baum nur wenige Schnittmaßnahmen. Ein Auslichtungsschnitt ist nach der Ernte (Mitte August bis Mitte September) am besten. Zu dicht stehende Äste werden dann herausgenommen, und so wird für eine lockere Krone gesorgt.


Bei Zwetsche und Pflaume fallen ganze Zweige

ZwetschenFoto: Buchter-Weisbrodt Zwetschen Bei Zwetschen, Pflaumen und auch Mirabellen sind der Pflanz­schnitt und der anschließende Erziehungsschnitt sehr wichtig. Nur so geben wir den Gehölzen schon frühzeitig den rich­ti­gen Aufbau. Vorteilhaft ist es, mit drei bis vier gut verteilt am Baum ste­hen­den Leitästen eine Buschbaumkrone zu erziehen. Der Pflanzschnitt ist der kräftigste Schnitt, der darauf folgende Erziehungsschnitt wird nicht mehr so stark durchgeführt. Da die Pflaume zu kräftigen Langtrieben neigt, werden bei den nachfolgenden Schnitt­maß­nah­men nur einzelne ganze Äste entfernt, um eine offene Krone zu be­kom­men. Grundsätzlich schneidet man die verbleibenden Triebe nicht an, da sie sonst an den Seiten austreiben und die Krone zu dicht wird.


Süßkirschen im August verjüngen

Die meisten Süßkirschen wachsen sehr stark, darum ist der Schnitt sehr entscheidend. Die Süß­kir­sche bildet kräftige Langtriebe, an denen sich zunächst nur Blattknospen befinden. Im Jahr darauf bilden sich daran kurze Triebe und an deren Basis sowie auch an der Basis des Langtriebes einige rundliche Blütenknospen, die sogenannten Bukett-Triebe.

Die Leit-Äste sollten bei Süßkirschen weit auseinanderstehen, um eine offene Krone zu be­kom­men. Einen Verjüngungsschnitt führt man am besten im August nach der Ernte durch. Die Schnittwunden werden zu diesem Zeitpunkt optimal versorgt. Es sollte immer bis zum nächsten Jungtrieb geschnitten werden, der in die richtige Richtung wächst, um die Kraft besser und gezielter zu verteilen und dem Baum die Wuchsrichtung zu zeigen. Schnitt­arbeiten sollten etwa alle drei Jahre durchgeführt werden.

Seite 2 von 3
Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Anzeige:
Finnia
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Schnittwerkzeuge pflegen
• Steinobst besser wenig schneiden
• Auf die Baumscheibe achten

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Gemüselager kontrollieren
• Artischocken aussäen
• Löwenzahn treiben

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Eingelagerte Dahlien kontrollieren
• Tillandsien zum Blühen bringen
• Ausgedienten Weihnachtsbaum verwerten

mehr…

Pflegeleichte Obstsorten

Resistente und robuste ObstsortenEin weiteres neues Buch in der „edition Gar­ten­freund“ ist der „Ta­schen­at­las resistente und robuste Obstsorten“ Darin sind 150 Obstarten und -sorten beschrieben, die sich durch hohe Wi­der­stands­kraft gegenüber Pflanzenkrankheiten und Schaderreger aus­zeich­nen und sich speziell für den Anbau im Haus- und Kleingarten eignen.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische