BMS
  • Gesundheit und Fitness

Rückenschule: Tipps zum Schneeschieben

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Rückenschule
  • Schneeschieben
  • Schnee
  • Rücken
Schon bei der Gartengestaltung ans Schneeschieben denken

Tipps zum SchneeschiebenFoto: Bös Durch den geraden, meist obendrein zu kurzen Stiel wird der Rücken bei üblichen Schneeschiebern stark belastet. Weil man den Stiel mit einer Hand weit unten greifen muss, wird die Wirbelsäule stark gekrümmt, der Kopf dabei zwangsläufig in den Nacken gezogen. Eine optimale und rückengerechte Kraftübertragung ist auf diese Weise nicht möglich. Nur von ebenen Pflasterflächen ohne bzw. mit sehr schmalen Fugen lässt sich Schnee leicht abschieben. An gro­ßen Geh­weg­plat­ten, unebenem Natursteinpflaster und Dränpflaster mit breiten Fugen bleibt man mit dem Schieber oftmals hängen. Das belastet den Rücken zusätzlich.

Achten Sie bei der Gestaltung von Plätzen, Wegen und Treppen darauf, dass Sie den Schnee mühelos, am besten diagonal zur Verlegerichtung, an eine Seite bzw. in ein Beet schieben und dort liegen und tauen lassen können (keine höher stehenden Wegekanten und Treppenwangen). Das spart viel Kraft und schont somit den Rücken.
 

Tipps zum SchneeschiebenFoto: Bös Durch den geraden, meist obendrein zu kurzen Stiel wird der Rücken bei üblichen Schneeschiebern stark belastet. Weil man den Stiel mit einer Hand weit unten greifen muss, wird die Wirbelsäule stark gekrümmt, der Kopf dabei zwangsläufig in den Nacken gezogen. Eine optimale und rückengerechte Kraftübertragung ist auf diese Weise nicht möglich. Tipps zum SchneeschiebenFoto: Bös Der ergonomisch geformte Stiel dieses Schneeschiebers gewährleistet eine gute Körperhaltung. Die Kraftübertragung erfolgt zwangsläufig aus den Beinen und der Körperspannung. Bei der Schiebebewegung kann die gute Haltung beibehalten werden, da die Griffhaltung ein körpernahes Arbeiten ermöglicht. So wird der Rücken nicht belastet.

 


Ulrike Bös, Brigitte Kleinod

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Anzeige:
Volmary
Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der StaudenUnser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-SaisonkalenderWann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet und ab wann beginnt die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere Gartentipps für den Juli:
• Erdbeeren bei schwerem Boden auf Dämmen anbauen
• Sommerlichen Gehölzschnitt durchführen
• Warum Kirschen platzen

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere Gartentipps für den Juli:
• Spinat auch im Sommer anbauen
• Bei Tomaten auf Bestäubung achten
• Gemüsebeete regelmäßig hacken

mehr…

Bücher über Wildbienen

Bücher über WildbienenFür alle, die es genau wissen wollen: Wir haben für Sie eine Auswahl von Bücher zum Thema Wildbienen zusammengestellt. Von Lexika bis zu Büchern über die Gestaltung eines „bienenfreundlichen“ Gartens.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere Gartentipps für den Juli:
• Verblühte Stauden schneiden
• Staudensamen jetzt aussäen
• Narzissen können Sie jetzt teilen

mehr…