• Gartenpflege

„Falsches Saatbett“ verhindert Wildwuchs

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Verunkrautung
  • Saatbett
  • Boden
  • Unkrautsamen
  • Unkraut­kur
  • Unkräuter

„Falsches Saatbett“ verhindert WildwuchsFoto: Flora Press/Royal Horticultural Society

Ein Problem bei der Anlage von Blumenwiesen ist die Verunkrautung durch Samen, die im Boden schlummern. Durch die Entfernung der Grasnarbe und die Bearbeitung des Bodens kommen sie an die Oberfläche und erwachen zu neuem Leben. Wenn Sie dann unmittelbar nach der Boden­be­ar­bei­tung Wildblumen aussäen, keimen die Unkrautsamen gleichzei­tig mit den erwünschten Blu­men­samen. Das Ergebnis ist eine unübersichtliche Mischung verschiedener Keimlinge, wobei „Un­kräu­ter“ meist das Rennen machen und nicht so durchsetzungsfähige Blumenarten verdrängen. Durch den Trick mit dem „Falschen Saatbett“, auch „Unkraut­kur“ genannt, sorgen Sie dafür, dass die Unkrautsamen frühzeitig aus der Deckung kommen. Gießen Sie hierzu den bearbeiteten Boden und warten Sie etwa zwei Wochen ab. Die schlummernden Samen nutzen die guten Bedingungen und beginnen zu keimen. Hacken Sie den Boden nun sehr flach und entfernen Sie so die Keimlinge. Wiederholen Sie das oberflächliche Hacken nach sieben bis zehn Tagen, um die Unkräuter noch weiter zu reduzieren. Danach können Sie endlich Ihre Blumenwiese aussäen.

grr

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten AprilPflaumen und Zwetschen werden im Frühjahr häufig von Blattläusen befallen, steuern Sie rechtzeitig gegen und locken Sie schon jetzt Nützlinge in den Garten. Außerdem können Sie Beerenobststräucher jetzt für die Vermehrung vorbereiten.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten AprilDer April ist der Aus­saat­mo­nat schlechthin, beispielsweise auch für Kichererbsen, Wur­zel­pe­ter­si­lie, Zwiebeln, Möhren und Lauch. Die letzten Drei sollten Sie nach dem Auflaufen mit speziellen Netzen abdecken.

mehr…

Zier­gehölze richtig schneiden

Ziergehölze richtig schneidenKennen Sie das? Sie wollen Ihre Forsythie schneiden, wissen aber nicht, wie? Das Buch „1 x 1 des Zier­gehölz­schnitts“ aus der „edition Garten­freund­“ ver­mittelt die Grund­lagen für den rich­ti­gen Strauch­schnitt und er­läutert wie Sie Zier­gehölze richtig schnei­den.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten AprilStrahlenanemonen oder Balkan-Windröschen gehören zu den ersten Frühlingsboten. Lassen Sie sie ungestört wach­sen, samen sich die Pflan­zen aus. Ein weiterer attraktiver Frühblüher ist die Glockenhasel mit ihren goldgelben Blüten.

mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...