• Gartenpflege
  • Ziergarten

Azaleen pinzieren

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Azaleen
  • Blütenreichtum
  • Japanische Azaleen
  • Triebe
  • Pinzieren
  • Triebspitzen

AzaleenFoto: naoko/Adobe Stock


Garten- und auch Japanische Azaleen zeichnen sich durch ihren Blütenreichtum und relativ kom­pakten Wuchs aus. Mit zunehmendem Alter kann es jedoch sein, dass die Pflanzen nach außen hin immer längere Triebe bilden und von unten bzw. aus der Mitte her verkahlen. In Japanischen Gärten werden Azaleen deshalb seit jeher in Form geschnitten bzw. pinziert.

Beim Pinzieren (Entspitzen) werden die neuen Triebspitzen nur so weit eingekürzt, dass die schlafenden Augen erhalten bleiben und zum Austrieb angeregt werden. So entsteht letztendlich eine buschigere und kompaktere Krone. Bei Azaleen ist der beste Zeitpunkt dafür ca. drei bis vier Wochen nach der Blüte, wenn die Neutriebe deutlich zu erkennen sind. Da die Triebe noch weich sind, geht es am einfachsten und schnellsten, wenn Sie sie mit den Fingernägeln auskneifen.

gvi

Kranke Blätter am Weihnachtsstern

Dichtes, sattgrünes Laub und strahlend schöne farbige Hochblätter: Ein Weihnachtsstern, der so aussieht, ist frisch und optimal versorgt. Was das Laub sonst noch verrät und was Sie bei kränkelnden Weihnachtssternen tun können, erfahren Sie hier.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Feldsalat im Winter nicht düngen
• Keimsprossen von der Senfrauke
• Frisches Petersiliengrün auch im Winter

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Heidelbeeren in Sägemehl kultivieren
• Ein Exot im Obstgarten – die Kaki
• Mit der Anzucht von Andenbeeren beginnen

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Trockenfäule an Oleander
• Blütenduft mitten im Winter
• Grüner Farn im Winter

mehr…

Gehölze von A–Z

Gehölze von A–ZWelche Gehölze an wel­chen Standorten im Gar­ten gut gedeihen, erklärt das umfangreiche Nach­schla­ge­werk „Gehölze von A–Z“. In dem Buch werden dafür 1500 Laub- und Nadelgehölze vor­ge­stellt. Die einzelnen Pflanzenporträts werden ergänzt mit Grundlagen zum Schnitt der Gehölze und zur Gartengestaltung mit Bäumen und Sträuchern.

mehr…