• Gartenkalender
  • Ziergarten

Ziergarten April

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenkalender
  • Ziergarten
  • April
  • Düngen
  • Dünger
  • Hornmehl
  • Pflanzenschnitt
  • Rückschnitt
  • Aussaat
  • Rosen
  • Mandelbäumchen
  • Zwiebelblumen
  • Stauden
  • Kompost
  • Sommerblumen
  • Forsythien
  • Kübelpflanzen

Anemonen unter Gehölzen:
(gvi) Strahlenanemonen oder Balkan-Windröschen (Anemone blanda) gehören zu den ersten Frühlingsboten. Im humosen, durchlässigen Boden im lichten Schat­ten von Sträuchern oder Bäumen fühlen sie sich am wohlsten. Lassen Sie sie dort ungestört wachsen, samen sich die Pflanzen aus und bilden im Lauf der Jahre einen dichten Teppich. Über mögliche Farbschattierungen brauchen Sie sich aber nicht zu wundern, denn die Sämlinge fallen nicht immer sortenecht aus.


Strahlenanemonen oder Balkan-WindröschenFoto: heitipaves/Fotolia Strahlenanemonen oder Balkan-Windröschen gehören zu den ersten Frühlingsboten.


Ein attraktiver Frühblüher:
(gvi) Schon bevor der Frühling richtig beginnt, recken einige Gehölze ihre Blüten in die Sonne, darun­ter auch die Glockenhasel (Corylopsis pauciflora). Ihre goldgel­ben Blüten öffnen sich bereits im März und April kurz vor dem Blattaustrieb. Da sie nur etwa 1–1,5 m hoch wird, eignet sie sich gut für Kleingärten. Der Standort sollte aber windgeschützt sein.

Glockenblumen können ins Freiland:
(gvi) Als Zimmerpflanzen gekaufte Glockenblumen (Campanula) können Sie nach den letzten Frösten problemlos in den Garten pflanzen. Dort wachsen und blühen die winterharten Pflanzen mehrere Jahre. Sie wachsen in jedem Gartenboden und kommen mit wenigen Nährstoffen aus. Nach dem ersten Winter im Freien reicht beispielsweise eine Dün­ger­ga­be mit 3 l/m² Kompost.

Seite 1 von 7
Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Anzeige:
Harzfrische
Die Erfolgsgeschichte von Heidezüchter Kurt Kramer

Heidezüchter Kurt Kramer2015 war es das erste Mal so weit: Die Be­sen­hei­de (Calluna vulgaris – wegen ihrer Blütezeit oft auch „Sommerheide“ ge­nannt) wurde die be­lieb­tes­te Beet- und Bal­kon­pflan­ze in Deutschland. Dass die Besenheide heute aus vielen Gärten nicht mehr wegzudenken ist, das ist der Verdienst vor allem eines Mannes.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten JuliJetzt ist der beste Zeit­punkt für die Neu­pflan­zung von Blaubeeren. Anders als ihre wilden Verwandten aus dem Wald bevorzugen Kultursorten aber einen sonnigen Standort.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten AugustNoch können Sie ver­schie­de­ne Aussaaten vornehmen, wie etwa unterschiedliche Salate und Winterspinat. Andere Gemüse und Kräuter werden dagegen bereits geerntet, so z.B. Estragon, der eingefroren besser sein Aroma behält als getrocknet.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten AugustDie Brennende Liebe, eine Staude, sollten Sie direkt nach der Blüte eine Handbreit über dem Boden abschneiden, damit sie viele Triebe für das kommende Jahr bildet. Außerdem ist die Zeit jetzt günstig, um verschiedene Kübelpflanzen durch Stecklinge zu vermehren.

mehr…

Pflegeleichte Obstsorten

Resistente und robuste ObstsortenEin weiteres neues Buch in der „edition Gar­ten­freund“ ist der „Ta­schen­at­las resistente und robuste Obstsorten“ Darin sind 150 Obstarten und -sorten beschrieben, die sich durch hohe Wi­der­stands­kraft gegenüber Pflanzenkrankheiten und Schaderreger aus­zeich­nen und sich speziell für den Anbau im Haus- und Kleingarten eignen.

mehr…