• Gartenkalender
  • Ziergarten

Ziergarten April

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gartenkalender
  • Ziergarten
  • April
  • Düngen
  • Dünger
  • Hornmehl
  • Pflanzenschnitt
  • Rückschnitt
  • Aussaat
  • Rosen
  • Mandelbäumchen
  • Zwiebelblumen
  • Stauden
  • Kompost
  • Sommerblumen
  • Forsythien
  • Kübelpflanzen

Anemonen unter Gehölzen:
(gvi) Strahlenanemonen oder Balkan-Windröschen (Anemone blanda) gehören zu den ersten Frühlingsboten. Im humosen, durchlässigen Boden im lichten Schat­ten von Sträuchern oder Bäumen fühlen sie sich am wohlsten. Lassen Sie sie dort ungestört wachsen, samen sich die Pflanzen aus und bilden im Lauf der Jahre einen dichten Teppich. Über mögliche Farbschattierungen brauchen Sie sich aber nicht zu wundern, denn die Sämlinge fallen nicht immer sortenecht aus.


Strahlenanemonen oder Balkan-WindröschenFoto: heitipaves/Fotolia Strahlenanemonen oder Balkan-Windröschen gehören zu den ersten Frühlingsboten.


Ein attraktiver Frühblüher:
(gvi) Schon bevor der Frühling richtig beginnt, recken einige Gehölze ihre Blüten in die Sonne, darun­ter auch die Glockenhasel (Corylopsis pauciflora). Ihre goldgel­ben Blüten öffnen sich bereits im März und April kurz vor dem Blattaustrieb. Da sie nur etwa 1–1,5 m hoch wird, eignet sie sich gut für Kleingärten. Der Standort sollte aber windgeschützt sein.

Glockenblumen können ins Freiland:
(gvi) Als Zimmerpflanzen gekaufte Glockenblumen (Campanula) können Sie nach den letzten Frösten problemlos in den Garten pflanzen. Dort wachsen und blühen die winterharten Pflanzen mehrere Jahre. Sie wachsen in jedem Gartenboden und kommen mit wenigen Nährstoffen aus. Nach dem ersten Winter im Freien reicht beispielsweise eine Dün­ger­ga­be mit 3 l/m² Kompost.

Seite 1 von 7
Das große Buch der Gartenblumen

Das große Buch der GartenblumenIn dem „Großen Buch der Gartenblumen“ finden Sie garantiert die richtigen Pflanzen für Ihren Garten. Über 2000 Arten und Sorten an Stauden, Som­mer­blu­men, Gräsern und auch Farnen werden aus­führ­lich beschrieben. Zudem erfahren Sie alles Wis­sens­wer­te zu Düngung, Schnitt, Pflege, Vermehrung, Winterhärte und den richtigen Standort sowie Tipps zur Verwendung und Ideen zur Gartengestaltung.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten JuniIn diesem Monat sollten Sie Ihre Obstbäume ge­nau beobachten. So kann es sein, dass sich die Blät­ter gelb und die Früch­te der Süßkirschen vorzeitig rot verfärben. Säen Sie jetzt auch Tage­tes als Vorkultur auf Erdbeerbeete.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten JuniKohlfliegen legen ihre Eier direkt an den Wur­zel­hals junger Kohl­pflan­zen. Um das zu ver­hin­dern, gibt es ein recht einfaches Mittel. Achten Sie jetzt auch darauf, regelmäßig Blütentriebe am Rhabarber zu entfernen.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten JuniAuch im Ziergarten gibt es Pflanzen, die plötzlich vergilbte Blätter zeigen können. Außerdem ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihre Bergenien zu teilen.

mehr…

Buchtipp: Bienen in den Garten locken

Buchtipp: Bienen in den Garten lockenWie sich im eigenen Gar­ten und auf dem Bal­kon eine bunte Viel­falt an­pflan­zen lässt, die Bie­nen, Hummeln und Schmet­terlinge unter­stützt und gleichzeitig die Menschen erfreut, zeigt Bruno P. Kremer in seinem Buch „Mein Gar­ten – ein Bienen­pa­ra­dies“.

mehr…