• Gartengestaltung

Ein Kakteenbeet im Garten

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Kaktus
  • Kakteenbeet
  • Kakteen

Ein Kakteenbeet im GartenFoto: Flora Press/Bildagentur Beck

Viele Gartenfreunde haben sicher den ein oder anderen Kaktus auf der Fensterbank stehen. Was jedoch die wenigsten wissen: Weit über 100 Ar­ten sind so robust, dass sie sogar Temperaturen von bis zu –30 °C problemlos überstehen. In speziell angelegten Beeten können Sie daher Kakteen sogar das ganze Jahr über im Garten kultivieren.

Wichtigstes Kriterium für ein Kakteenbeet ist zunächst ein möglichst sonniger Standort. Ist dieser gefunden, heben Sie den Boden ca. 30 cm tief aus und mischen Sie den Aushub zur Hälfte mit Sand. Legen Sie dann ein Stück Unkraut-Vlies auf den Boden des Loches und schütten Sie darauf eine Schicht groben Kies. Diese ist besonders wichtig, da so überschüssiges Wasser zügig abfließen kann. Schütten Sie nun auf die Kiesschicht einen Teil des zuvor gemischten Aushubs und darauf noch eine ca. 5 cm dicke Schicht mineralisches Substrat (Kakteenerde, Sukkulentensubstrat). Falls Sie nicht gleich ein ganzes Kakteenbeet anlegen möchten, können Sie einzelne Pflanzen auch in eine Trockenmauer oder einen Kübel pflanzen.

Ein Kakteenbeet im GartenFoto: Flora Press/Bildagentur Beck

Nun können Sie direkt mit der Pflanzung loslegen. Geeignet sind z.B. verschie­dene Opuntien (Opuntia polyacantha var. hystricina, O. macrocentra), Igelkakteen (Echinocereus x reichenbachii, E. triglochidiatus f. inermis) sowie weitere Arten. Die größte Auswahl winterharter Kakteen finden Sie im Inter­net bei spezialisierten Kak­teengärtnereien.

Ein zusätzlicher Winterschutz aus Laub oder Reisig ist nicht nötig. Viel wichtiger ist in den Wintermonaten (November bis März) ein Regenschutz aus Well- oder Stegdoppelplatten, denn Winternässe bedeutet den sicheren Tod für diese Pflanzen. Sobald im Frühling die Temperaturen wieder über 15 °C steigen, nehmen Sie den Regenschutz ab und wässern das Beet durchdringend. Bereits nach wenigen Tagen quellen die schrum­pelig gewordenen Pflanzen wieder auf, beginnen mit dem Wachstum und je nach Art ab Mai zu blühen.

gvi

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Pflaumenrost vorbeugen
• Für aromatische Pfirsiche sorgen
• Obstgehölze nicht mehr düngen

mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.
 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Erbsen und Bohnen für die Aussaat ernten
• Schnittlauch aussäen
• Letzte Mangoldaussaat

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Steppenkerzen pflanzen
• Beete für Zwiebelblumen vorbereiten
• Hecken nicht zu spät schneiden

mehr…

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet und ab wann beginnt die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und KochvergnügenKräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...