• Gartengenuss
  • Neue Sorten

Tomaten in den Augen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Tomaten
  • Kirschtomate
  • Krautfäule
  • Braunfäule
  • Buschtomate

Große Vielfalt bei neuen Sorten

Ob nun zuckersüß, lila gefärbt oder extrem robust – bei kaum einem anderen Gemüse hat die Züchtung so viele verschiedene Sorten hervorgebracht wie bei der Tomate. Auch in diesem Jahr können Gartenfreunde wieder zahlreiche neue Sorten entdecken. Wir möchte Ihnen eine kleine Auswahl von Tomatensorten vorstellen, die besonders interessant sind.

  • Die Kirschtomate ‘Indigo Rose’ (Bakker Holland) sieht nicht nur gut aus, sie ist auch sehr gesund. Ihre Schale färbt sich von Rot über Blaulila bis beinahe Schwarz. Verantwortlich dafür ist der na­­türliche Farbstoff Anthocyan, der besonders gesundheitsfördernd sein soll.

    Tomate ‘Indigo Rose’Foto: Bakker Holland ‘Indigo Rose’: rotes Herz im schwarzen Mantel.
     
  • ‘Pepe’ F1 heißt eine Kirschtomate im Programm von „La sélection du Chef“. Sie bringt immer neue Rispen hervor, an denen theoretisch bis zu 50 Früchte wachsen können. Ihr Geschmack ist sehr süß. Die robuste Pflanze fühlt sich auch im Kübel besonders wohl. Im Fach­handel ist sie als Jungpflanze erhältlich.

    Tomate ‘Pepe’ F1Foto: La sélection du Chef ‘Pepe’ F1 ist robust und besonders schmackhaft.
     
  • Harmonisch wachsend und besonders schmackhaft ist die Kirschtomate ‘Tri­xi’ (Bingenheimer Saatgut). Sie entwickelt platzfeste, leuchtend rote, leicht ovale Früchte mit einem Gewicht von ca. 20 g. ‘Trixi’ zeichnet sich zudem durch eine hohes Maß an Robustheit aus.

    Kirschtomate ‘Trixi’Foto: Bingenheimer Saatgut AG Robust und platzfest: die Kirschtomate ‘Trixi’.
     
  • Volmary hat mit den veredelten Kirschtomaten ‘Solena® Sweet Yellow’ und ‘Solena® Sweet Red’ zwei neue Sorten im Programm, die Volmary passenderweise als „Nektar-Tomaten“ bezeich­net. Die Früchte haben einen sehr hohen Zuckergehalt und laden so zum Naschen ein. Sie sind als veredelte Pflanzen von April bis Mai im Gartenfachhandel erhältlich.

    Tomate ‘Solena® Sweet Yellow’Foto: Volmary GmbH Süßes zum Naschen: ‘Solena® Sweet Yellow’.
     
  • Eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegen Kraut- und Braunfäule hat die Buschtomate ‘Romello’ F1 (Gärtner Pötschke). Sie ist sehr ergiebig und wächst kompakt. ‘Romello’ ist beson­ders für den Anbau im Kübel geeignet.

    Tomate ‘Romello’ F1Foto: Gärtner Pötschke ‘Romello’ F1 ist äußerst widerstands­fähig gegen Kraut- und Braunfäule.
     
  • Mit der grünen Kirschtomate ‘Limetto’ F1 hat Kiepenkerl eine Sorte im Programm, deren Geschmack an Zitronen erinnern soll. Die Sorte ist widerstandsfähig gegen eine Vielzahl von Pflanzenkrankheiten und wächst auch im Kübel.

    Tomate ‘Limetto’ F1Foto: Nebelung/Kiepenkerl Der Geschmack von ‘Limetto’ F1 soll an Zitrone erinnern.

sök

 


» Unsere Artikel zu "Tomaten im Fokus"


Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten NovemberIhr Hibiskus braucht eine Pause, und nicht win­ter­har­te Kübelpflanzen müssen ins Haus. Wie Sie sich aber auch Früh­lings­blü­ten in Ihre Wohnung holen können, erfahren Sie hier.

mehr…

Anzeige:
Harzfrische
Gartenkalender 2018

Gartenkalender 2018Der Gartenkalender 2018 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten NovemberJetzt ist die Zeit günstig, um Jostabeeren zu pflanzen. Bevor der Frost kommt, sollten Sie auch die Apfelernte beenden, danach können Sie noch etwas gegen den Apfel­wick­ler unternehmen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten NovemberWir sagen Ihnen, welche Spinatsorten Schnee und Eis trotzen und wie Sie Rettich oder Zuckerhut-Salat am besten ein­la­gern.

mehr…

Zier­gehölze richtig schneiden

Ziergehölze richtig schneidenKennen Sie das? Sie wollen Ihre Forsythie schneiden, wissen aber nicht, wie? Das Buch „1 x 1 des Zier­gehölz­schnitts“ aus der „edition Garten­freund­“ ver­mittelt die Grund­lagen für den rich­ti­gen Strauch­schnitt und er­läutert wie Sie Zier­gehölze richtig schnei­den.

mehr…