hk-pads-oben
  • Gut zu wissen

Äpfel lagern - zeitlos schön

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Äpfel
  • Lagerung
  • Lagerfähigkeit
  • Winter
  • Obstlagerung
  • Stoffwechselprozesse
  • Stoffwechsel
  • Kalk
  • Sauerstoff
  • Stickstoff
  • Kohlendioxid

CA-LagerFoto: Themenbild In solchen Kisten werden die Äpfel auch im CA-Lager aufgehoben. Hier liegen sie allerdings schon im „Aufwachraum“


Kalk bindet Luftsauerstoff

„Früher wurde dafür Kalk, der besonders gut Sauerstoff bindet, in die Lager gefahren“, sagt Schröder. Der Kalk hat der Raumluft so viel Sauerstoff entzogen, dass der Wert auf rund 3% fiel.
Mittlerweile arbeiten die Apfeldepots mit einer Absorbertechnik. „Hier wird der Luft in einem Verbrennungsprozess Sauerstoff entzogen und die Abluft dann gekühlt ins Lager eingeblasen.“ So stellt sich ein Wert von 1,5% Sauerstoff und 1,5% Kohlendioxid ein. Die restlichen 97% sind dann Stickstoff. Kombiniert mit einer Lagertemperatur von 1–3°C lassen sich die Äpfel so über Monate aufbewahren.

Um solch eine Atmosphäre zu realisieren, müssen die Kühlräume wirklich luftdicht sein, d.h. Türen und Wände müssen so dicht sein, dass keine Luft von außen eindringen kann. Nur so lassen sich die Lagerwerte konstant halten.

Außerdem muss auch gewährleistet werden, dass kein Unbefugter solche Räume betritt. „Das ist für Menschen hochgefährlich, schon ein Atemzug genügt, um umzufallen“, weiß Schröder. Sollen Äpfel vom CA-Lager in den Verkauf, muss das Lager 24 Stunden vorher gelüftet werden.

Ethylenrezeptoren blockieren

Neuerdings gibt es allerdings auch ein Mittel zur Reifeverzögerung, dass tatsächlich eine Begasung darstellt. „SmartFreshSM“, so der Markenname, enthält den Wirkstoff 1-Methyl-Cyclopropen (1-MCP), der bei der Vernebelung in der Klimakammer die Ethylenrezeptoren im Apfel blockiert. (Ethylengas wird durch den Reifungsprozess freigesetzt und führt dazu, dass auch das Obst in der Umgebung schneller reift.)

1-MCP ist in Deutschland zugelassen und kommt besonders bei der Lagerung der als schwer lagerfähig geltenden Apfelsorten seit einigen Jahren zunehmend zum Einsatz, aber auch bei anderen ethylenproduzierenden Obst- und Gemüsesorten.

Gelagerte Äpfel brauchen "Aufwachphase"

Egal, wie die Äpfel professionell gelagert wurden, um für den Endverbraucher wieder verlockend zu sein, müssen sie „aufwachen“. „Der Stoffwechsel muss erst wieder in Gang kommen“, sagt Schröder, ein Prozess, der zwei bis drei Tage dauert, erst danach kommen die Früchte in den Handel.
Und der Plantagenbetreiber weiß: „Äpfel, die Selbstpflücker im Reifezustand Genussreife gepflückt haben, schmecken viel süßer und aromatischer. Doch sie lassen sich halt nicht mehr so lange lagern.“

Gitta Stahl

Seite 2 von 2
Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten. Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…