Forum

Autor
Thema: Buntnessel,Fragen zur Vermehrung(nicht über Stecklinge)  (Gelesen 2162 mal)

Czaky

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 1
Hallo.

Ich war als Kind/Jugendlicher fasziniert von Buntnesseln und hatte viele Jahre Spass die verschiedenen Farb- und Formvarianten zu pflegen.

Irgendwann schlief das Interesse daran aber ein und erst jetzt(30 Jahre später) hat mich in den letzten Jahren wieder das Buntnessel-Fieber gepackt mitsamt dem "Wahn" immer neue Varianten zu suchen.

Allerdings scheint es so dass Buntnesseln(zumindest im Handel)nicht mehr ganz so hoch im Kurs stehen und die Auswahl dieses und letzes Jahr fand ich schon etwas enttäuschend.

Trotzdem habe ich mittlerweile 10 verschiedene Buntnessel Variationen(14 wenn man leichte Unterschiede in Blattform und Fabausprägung mit einbezieht)aber bei einigen gefällt mir zB. die Blattform aber die Färbung nicht(und umgekehrt).

Daher grüble ich momentan darüber nach ob man nicht über Kreuzung der unterschiedlichen Zuchtformen neue Variationen zusammenbasteln könnte.

Aber entweder bin ich zu blöd(suche mit den falschen Parametern)oder das Internet schweigt sich über eben dieses Thema aus,wenn es um die Vermehrung geht liest man IMMER nur "Stecklinge".... ::)

Aber ich finde eben keine Informationen zur Genetik,wie es sich mit der Vererbung der Farben oder Blattformen verhält(dominant ,rezessiv,intermediär etc.)
Ebensowenig wie man die Samen behandeln muss,brauchen die eine Ruhezeit bevor sie keimen oder können sie sofort ausgesäät werden usw. usw....

Wie bringe ich die verschiedenen Sorten dazu möglichst zeitgleich zu blühen um wechselseitig zu bestäuben?

Kennt sich zufällig jemand damit aus oder kann mir nen Tipp geben wo man entsprechende Informationen erhalten kann?

Ich werd es zwar so oder so probieren aber es wär halt schön schon im Vorfeld irgendwelche Fehlschläge auszuklammern. ;)

Gruß

Dirk

Ronny26

  • Gast
Re: Buntnessel,Fragen zur Vermehrung(nicht über Stecklinge)
« Antwort #1 am: 10. Juni 2018, 18:02:38 »
Die Samen sind Lichtkeimer ( keine Erde darauf ) brauchen ca. 14-20 Tage bei ca. 20 Grad


Grüße Ronny

 

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Gartenkalender 2021

Gartenkalender 2021Der Gartenkalender 2021 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Obstbaumkrebs wegschneiden
• Beerensträucher verpflanzen
• Erdbeerreihen begrünen

mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Knoblauch stecken
• Herbstaussaaten pflegen
• Rote Bete vorsichtig ernten

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Schmucklilien vor Frost schützen
• Pflanzzeit für Stauden
• Canna ausgraben und einlagern

mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.