Forum

Autor
Thema: Gurken,Tomaten u. Paprika im Gewächshaus  (Gelesen 8829 mal)

Bernd Richter

  • Gast
Gurken,Tomaten u. Paprika im Gewächshaus
« am: 20. Januar 2008, 18:14:00 »
Liebe Gartenfreundinnen u. Gartenfreunde, in unserem Gewächshaus habe ich bis jetzt nur Gurken als Hauptgemüse allein angebaut. Das Haus ist 2,5 x 3,5m groß, Firsthöhe 2,40m. Da ich die Fenster u. die Türe zulasse, reguliere ich das Klima mit Wasser im Gitterbeton, der als Mittelweg dient. Ich habe bis jetzt keine Krankheiten in das Haus bekommen, der Boden wird jährlich gewechselt, gedüngt wird mit Pferdemist. Nachdüngung alle 14Tg. eine Lage Mist. Als Pflanze nehme ich die veredelte Saladin. Pro Pflanze ernten wir ca. 75-80 Gurken a 500g, u. das ist für uns zwei einfach zuviel!! Ich habe im vergangenen Jahr einmal Tomaten u. Paprika dazu gepflanzt. (geeignete Sorten fürs Gewächshaus). Der Paprika verlaust, die Tomaten knüppelstark aber verkümmerte Früchte. Beide halten also das Klima, z.T. 40°C u. die hohe Luftfeuchte nicht aus. Wer hat damit Erfahrung, Lüften macht mein Nachbar- Erfolg Mehltau u. Braunfäule, geht nicht! Wer  hat Erfahrungen mit Zwischenwänden, funktioniert

Hans Korell

  • Gast
Re : Gurken,Tomaten u. Paprika im Gewächshaus
« Antwort #1 am: 27. Juni 2008, 19:03:00 »
Hallo lieber Gartenfreund,ich glaube Dein Problem ist das Klima im Gewächshaus. Ich habe ein Gewächshaus 2.50x3.50 Firsthöhe 2.10 mit 2 automatischen Dachfenster und ein Gewächshaus 1.80x2.40 Firsthöhe 1.90 und 1 normales Dachfenster, ja nachdem wie die Aussentemperatur ist öffnen oder schliessen sich die Fenster, bei mir stehen die Türen und Fenster offen, ich habe nur Probleme mit der weissen Fliege aber das bin ich nicht alleine.Was meinst Du mit Zwischenwände? Dein Problem wird die hohe Luftfeuchtigkeit sein, lass mal das Wasser im Gitterbeton weg und mach folgendes, grab an jede Pflanze einen grösseren Blumentopf oder Plastikbecher zum Beispiel von der Buttermilch hier must Du unten ein etwa 10 mm Loch rein machen, und bewässere Deine Pflanzen hier durch es macht ja etwas mehr Arbeit aber es könnte helfen. Ich möchte Dir mal mitteilen was ich mache.Im Herbst nach der Räumung grabe ich Kaninchenmist unter,im Frühjahr grabe ich nochmal um ohne Mist,nun kann man beim setzen der Pflanzen in jedes Pflanzloch 1 bis 2 El. Blaukorndünger reingeben und die Pflanze darauf setzen, man kann den Dünger aber auch noch weg lassen und erst spähter geben.Ich lasse den Dünger noch weg, an jede Pflanze grabe ich wie schon beschrieben einen Becher etwas schreg ein und bewässere die Pflanzen hierdurch, nach zirka 4Wochen bekommen die Pflanzen das erste mal Blaukorn und dann spähter noch einmal,alle 14 Tage wie Du es machst ist zu viel.Sollte es nun kühl draussen sein lausse ich die Tür und Fenster zu, erst wenn es draussen wärmer ist bleiben sie Tag und Nacht offen.Die Braunfäule entsteht durch zu hohe Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus an der First welche auf die Tomaten tropft, welches man durch die Belüftung vermeiden kann, und ausserdem ist die Befruchtung besser wenn ein wenig Wind im Gewächshaus ist. Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben und verbleibe mit besten Grüsse.
Hans  

Bernd Richter

  • Gast
Re : Gurken,Tomaten u. Paprika im Gewächshaus
« Antwort #2 am: 04. Juli 2008, 19:08:00 »
Hallo Hans,danke für die Informationen,ich habe zwischenzeitlich mein Gewächshaus in zwei Häuser aufgeteilt. Im feuchtwarmen Bereich wachsen die Gurken. Sie stehen auf abgelagerten Pferdemist, gelüftet wird nicht, die Südseite ist mit einer Schilfmatte abgeschirmt. Max. Tep. bis jetzt 40°! u. weiterhin viel Wasser, sie vertragen es sehr gut!. Weiße Fliege,etc. sind nicht da!Vorn im belüfteten Bereich wachsen Tomaten u.Paprika, ihnen geht es prächtig.Die Tomaten sind oben angekommen, Firsthöhe 2,35m. Die Zwischenwand mit Türe besteht aus Alu-Profilen u. 6mm Hohlkammerdoppelsteggplatten. Mir haben hierbei örtliche Unternehmen sehr geholfen. Leider kann ich hier kein Foto einfügen, warum eigentlich nicht? Ja, dann weiterhin viel Spass im Garten-Bernd    

Katja36

  • Gartenfreund
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Gurken,Tomaten u. Paprika im Gewächshaus
« Antwort #3 am: 22. August 2019, 21:44:17 »
Hallo Hans, das sind ja echt gute Tipps. Wir haben auch ein Gewächshaus mit 5m2. Den Tomaten geht es richtig gut aber unsere Paprika wollen so gar nicht wachsen. Habe irgendwie das Gefühl das wir zu viele Nacktschnecken da drin haben. Die Paprikaplätter aber auch die Erbsenblätter werden regelmäßig abgefressen. Die Paprikablätter werden schon etwas gelblich. Gedüngt habe ich alles schon vor 2 Wochen. Hast du nochmal einen Tipp?

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Frühkartoffeln vorkeimen
• Sellerie aussäen
• Makiersaat mitsäen

mehr…

Anzeige:
Finnia
Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Sonnenschutz an Stämmen
• Leimringe entfernen
• Stachel- und Johannisbeeren pflanzen

mehr…

Anzeige:
Grave Holzhäuser
Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden GartentagIn „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Frühblüher mit Vlies schützen
• Knollenbegonien teilen
• Pelargonien zurückschneiden

mehr…