Forum

Autor
Thema: Läuse am Kirschbaum??  (Gelesen 5403 mal)

M.Mueskens

  • Gast
Läuse am Kirschbaum??
« am: 08. Juni 2002, 18:22:00 »
Habe eine Frage: Unsere späte Speckirsche hat an den Zweigenden eingerollte Blätter mit Läusen oder ähnlich, desweiteren sind viele Früchte abgestorben und weich geworden. Hat jemand eine Rat?<br />
MFG

B. Dettmar

  • Gast
Re : Läuse am Kirschbaum??
« Antwort #1 am: 10. Juni 2002, 09:30:00 »
Werter Gartenfreund Muskens !<br />
Die Blattläuse können Sie mit Kaliseife Präparaten (z.B. Neudosan Neu Blattlausfrei) beseitigen, es sind ungiftige und Nützlingsschonende Präparate. 2 Anwendungen sind zu empfehlen, bei starkem Befall 3 - doch sollte es eigentlich nicht so weit kommen.<br />
Die Läuse bleiben oft mit Ihrem Saugrüssel am Blatt kleben, wenn Sie aber genau hinsehen sind sie tot. Wichtig ist, daß diese Präparate mit weichem Wasser verdünnt werden und die Spritzungen tropfnaß erfolgen. Wartezeiten für Unter- u. Nebenkulturen sind nicht nötig.<br />
Wenn Sie es etwas härter mögen so können Sie auch Natur-Pyrethrum Präparate (z.B. Spruzit) verwenden. Sie sind zwar nicht Nützlingsschonend aber Bienenungefährlich. Hier sollten die Spritzungen in den Abendstunden erfolgen. Die Karenzzeit beträgt 2-3 Tage; auch hier zu Unter- und Nebenkulturen.<br />
Viel Erfolg bei der Blattlausjagd ! B.Dettmar

Jürgen Weigmann

  • Gast
Re : Läuse am Kirschbaum??
« Antwort #2 am: 11. Juni 2002, 17:37:00 »
Muß ich bei Läusen im Kirschbaum schon im Frühjahr spritzen wenn ich sie für immer loswerden will.<br />
<br />
Mit freundlichen Grüßen<br />
<br />
 Jürgen Weigmann

B. Dettmar

  • Gast
Re : Läuse am Kirschbaum??
« Antwort #3 am: 13. Juni 2002, 10:53:00 »
Werter Gartenfreund Weigmann !<br />
Zuerst eine Klarstellung: Blattläuse (aber auch andere Schädlinge) werden Sie nie auf immer los! Dazu hat die Natur es zu fein eingefädelt. Den Blattläusen wachsen im Spätsommer nämlich Flügel und so können sie sich immer neue Quartiere aufsuchen.<br />
Die Entwicklung im Telegrammstiel: im Frühjahr schlüpfen aus Eiern Stammütter. gebären 12o - 180 fertig befruchtete Junge Weibchen, nach kurzer Zeit gebären diese wieder fertig befruchtete Weibchen, ...... 6-8 Generationen. Erst im Spätsommer/Frühherbst werden auch Männchen geboren, diese befruchten die Weibchen und es werden dann Eier gelegt, die auf den Bäumen überwintern und im Frühjahr geht die Sache erneut........... . Zum Glück haben die Läuse viele natürliche Feinde, die es zu schonen und zu schützen gilt (Auswahl der Mittel). Wenn es Ihnen Spaß macht können Sie es ja mal hochrechnen.<br />
Nun gibt es die Möglichkeit durch eine Austriebsspritzung bereits die Eier abzutöten. Dazu stehen uns heute ungiftige Mittel in Form von Weißölpräraraten (z.B.Promanal) zur verfügung. Da aber noch die Möglichkeit besteht, daß auch einige überwinternde Nützlinge betroffen werden lehnen dies harte Naturschützer/Naturgärtner ab. Wenn Sie sich dazu entschließen, müßten Sie die Spritzung direkt vor dem Austrieb durchführen. Diese Maßnahme unterdrückt den Befall sehr stark.<br />
Bei regelmäßiger Kontrolle kann aber auch später ein Anfangsbefall mit naturgemäßen und nützlingsschonenden Mitteln (z.B. Neudosan - Nützlingsschonend o. Spruzit - Bienenungefährlich) erfolgen. Nur darf mann nicht so lange warten bis die Blätter sich zusammenrollen oder zusammenkräuseln. Dann erreichen diese Mittel die Schädlinge nicht mehr auf dem direkten Weg und es muß die chemische Keule ran, die dann aber auf alle Fälle den Nützlingen - bis hin zum Singvogel - auch schadet.<br />
Ich hoffe Ihnen mehr zum Verständnis der Sache beigetragen zu haben. <br />
Freundliche Grüße B. Dettmar

 

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Gartenkalender 2021

Gartenkalender 2021Der Gartenkalender 2021 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Obstbaumkrebs wegschneiden
• Beerensträucher verpflanzen
• Erdbeerreihen begrünen

mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Knoblauch stecken
• Herbstaussaaten pflegen
• Rote Bete vorsichtig ernten

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Schmucklilien vor Frost schützen
• Pflanzzeit für Stauden
• Canna ausgraben und einlagern

mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.