Forum

Autor
Thema: Brunnenbau  (Gelesen 8998 mal)

Wolfgang Bomke

  • Gast
Brunnenbau
« am: 07. Mai 2000, 22:54:27 »
Das Wasser wird nicht billiger aber die Pflanzen benötigen es um zu wachsen. Eine Alternative zum Stadtwasser ist ein eigener Brunnen. Welche Bedingungen werden  an einem Brunnen gestellt, welche Formalitäten sind bei der Beantragung und beim Bau zu beachten. Dürfen Brunnen in Kleingartenanlagen angelegt werden?
Wer kann helfen und die Fragen rechtlich, konkret beantworten.
MfG
Bomke

Andrea, die Gartenmaus

  • Gast
Re : Brunnenbau
« Antwort #1 am: 19. Mai 2000, 21:44:26 »
hallo wolfgang!
wie es baubehördlich in kleingärten aussieht, weiss ich leider selbst nicht. habe aber (in Österreich) selbst einen brunnen geschlagen. das gerät war im baustoffhandel ausgeborgt, die rohre sind dort auch zu kaufen. es war eigentlich gar nicht schwer, nur das ganze luftdicht zu bekommen, das ist die eigentliche herausforderung.
nur mut, probiers doch mal.
grüne grüsse
andrea, aus münchendorf bei wien

Blikslager, Georg

  • Gast
Re : Brunnenbau
« Antwort #2 am: 28. Mai 2000, 11:23:14 »
Sehr geehrter Herr Bomke,
für die Entnahme von Grundwasser bedarf es meines Wissens immer einer "Wasserrechtlichen Genehmigung". Diese wird, da Wasserrecht = Landesrecht ist, von der unteren Verwaltungsbehörde des Bundeslandes in dem Sie wohnen erteilt. Es sind die in der Regel die Wasserwirtschaftsämter Ihres Landkreises. Ihre Gemeinde kann Ihnen eine solche Genehmigung nicht erteilen. Soweit mir bekannt ist, werden "Wasserechtliche Genehmigungen" nur Wasserwerken und sonstigen Einrichtungen erteilt, aber nicht Privatpersonen.
In meinem Wohnort in Baden-Württemberg werden Schlagbrunnen, wie Sie einen errichten wollen, ohne Genehmigung geduldet, allerdings mit einer erheblichen Einschränkung. Die Entnahme von Grundwasser darf nur im Handbetrieb erfolgen. Ich rate Ihnen dringend davon ab, an Ihren Schlagbrunnen eine Motorpumpe anzuschließen. Eine Strafanzeige ist mit Sicherheit auch dann fällig, wenn Ihr Schlagbrunnen auch nur die Vorrichtung für den Anschluss einer Motorpumpe aufweist.
Meine Empfehlung an Sie ist, wenden Sie sich bitte an das Bauamt in Ihrer Gemeinde. Dort wird man Ihnen mit Sicherheit die notwendigen Auskünfte erteilen können.
Mit freundlichem Gruß
Georg Blikslager



 

Michael Lindemann (Brunnenwiesel)

  • Gast
Re : Brunnenbau
« Antwort #3 am: 01. Juli 2000, 23:47:30 »
hallo wolfgang,
in unserer gartenanlage im schönen monheim am rhein, sind grundwasserpumpen grundsätzlich erlaubt, durch
die Untere Wasserbehörde des kreises mettmann. hilft dir natürlich nicht sofort weiter ! Bei uns sind alle z.zeit
97 Klgärten mit einer wasserpumpe und. auch sind fast alle mit motorpumpen ausgestattet. die pumpen habe ich zum teil alle selber geschlagen und zwar mit jede menge rohre, einem schlaghammer und die rohre waren alle dicht. schlimmer sind die spitzen - treffen sie auf harten gesteinsboden können hier schon mal schäden auftreten, dann muß das ganze per flaschenzug wieder herausgezogen werden. aber keine bange meistens klappte es.
solltes du fragen dazu haben, so mail mich doch an. da unser gartenboden sehr lehm haltig ist, laufen bei uns
im Sommer überall die wasssprenger und nicht per hand sonder durch einen motor.
bis bald. gruß michael das brunnenwiesel.
 
 

Michael Schmidt

  • Gast
Re : Brunnenbau
« Antwort #4 am: 14. Mai 2001, 22:00:00 »
Hallo Michael,

als ich vor Kurzem einem Teich gebaut habe, kam schon nach einem Meter Wasser und mir kam die Idee einen Brunnen zu bauen. Leider habe ich keine Ahnung wie ich den bauen soll.
Ich fuhr als erstes in den Baumarkt und da zeigete man mir ein Rohr was man in den Boden einschlägt, der Verkäufer konnte mir aber auch nicht sagen wie tief und ob ich damit meinen Rasen sprengen könnte. Es währe nett, wenn Du mir ein paar Tips geben könntes.

MfG Micha

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Frühkartoffeln vorkeimen
• Sellerie aussäen
• Makiersaat mitsäen

mehr…

Anzeige:
Finnia
Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Sonnenschutz an Stämmen
• Leimringe entfernen
• Stachel- und Johannisbeeren pflanzen

mehr…

Anzeige:
Grave Holzhäuser
Rat für jeden Gartentag

Rat fuer jeden GartentagIn „Rat für jeden Gar­ten­tag“ gibt Franz Böhmig Tipps und Hinweise für das Gärtnern im Jah­res­ver­lauf.
In diesem Buch ist um­fang­reiches Wissen über den Garten enthalten, ausgehend von all­ge­mei­nen nachvollziehbaren Ratschlägen über die Anlage von Gärten, die Pflege von Zierpflanzen wie Gehölzen und Stauden bis hin zum Obst- und Gemüseanbau.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar:
• Frühblüher mit Vlies schützen
• Knollenbegonien teilen
• Pelargonien zurückschneiden

mehr…