• Community
  • Ausflugstipps

Apothekergarten Borken-Weseke

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Apothekergarten
  • Borken-Weseke
  • Verein

Heilpfanzen Gartenfreunde, die sich für Heilpfanzen interessieren, sollten unbedingt den Apothekergarten besuchen
Entwicklungsgeschichte der Heilkräuter Schautafeln informieren ausführlich über die Entwicklungsgeschichte der Heilkräuter Gingko, Ackerschachtelhalm, Beinwell, Weißdorn, Johanniskraut, Angelika ... wer sich für Heilpflanzen interessiert, ist im historischen Apothekergarten im „Quellengrundpark“ im westfälischen Borken-Weseke richtig.
21 Felder mit Schautafeln und Pflanzenbeispielen informieren über die Geschichte der Heilpflanzen und ihre Anwendung, angefangen von Pflanzen aus der Steinkohlenzeit wie Ginkgo und Schachtelhalm bis hin zu modernen Pflanzenheilkunde und -forschung. Da geht es z.B. um die Heilkunst der Römer, um das Wirken von Hildegard von Bingen oder die Heilpflanzen in der anthroposophischen Medizin.

Beinwell gedeiht auf Beete Heilpflanzen wie der Beinwell gedeihen auf den Beeten Der Apothekergarten beherbergt außerdem eine Tast- und Riechgalerie mit 30 Kräutern, die besonders für Blinde und Sehbehinderte interessant ist. Die erläuternde Blindenschrift ist in deutsch und niederländisch verfasst.
Wer sich auf den Weg nach Weseke macht, sollte sich eine Führung gönnen.

Öffnungszeiten:
Der Apothekergarten immer geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Der Quellengrundpark birgt weitere Kostbarkeiten:
1) Das Heimathaus, ein Weseker Bauernhaus aus dem Jahre 1748
2) einen alten Kornspeicher
3) einen Geologischen Garten, der die gesamte Erdgeschichte darstellt (Führungen durch Josef Benning, Tel. 0 28 62/13 23).

Weitere Informationen:
www.weseker-heimatverein.de

 

Übrigens: nur ca. 300 m Fußweg ist der Schaugarten der Gärtnerei Picker entfernt

Online-Seminar am 24.08.2022: Wasser ist sehr kostbar und ein lebensnotwendiges Gut

WasserHitze und anhaltende Trockenheit machen vielen Pflanzen im Garten arg zu schaffen. Doch was kann ich zu Hause dagegen machen und wie kann ich beim Gärtnern Wasser sparen? Die Antworten auf diese Fragen und viele weitere Tipps be­kom­men Sie in diesem im Vortrag.
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Wirsing zweifach ernten
• Nicht zu viel entblättern
• Letzte Aussaat für Pflücksalat
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Erntezeitpunkt bei Sommerbirnen
• Nicht mehr düngen
• Schnitt an Pfirsich
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Sommerblumenpflege
• Pflegeleichter Bodendecker
• Bei Hitze früh gießen
mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…