BMS
  • Gartenpraxis
  • Gut zu wissen

Trockenheit zur Unkrautbekämpfung nutzen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Unkrautbekämpfung
  • Trockenheit
  • Unkraut

UnkrautbekämpfungAnhaltend trockene Witterung hat nicht nur Nachteile für den Garten. Der Vor­teil: Auch manche Unkräuter befinden sich im Trockenstress und sind daher einfacher zu bekämpfen.

Rupft man bei normal feuchter Witte­rung Unkräuter aus und lässt sie dann auf dem Boden liegen, besteht die Gefahr, dass die Pflanzen rasch wieder anwachsen. Bei Trockenheit he­raus­ge­zo­genes Unkraut verdörrt hingen absolut nachhaltig. Dafür aber sollte man es auch wirklich frei liegen lassen, bis der irreversible Welkepunkt mit Zelltod erreicht ist. Dann erst sollten Besen oder Rechen zum Einsatz kommen.

aid, Friederike Heidenhof