• Pflanzenporträts

Gartenschätze: Pfefferkraut

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Pfefferkraut
  • Gartenschätze
  • Breitblättrige Kresse
  • Kresse

PfefferkrautFoto: FlowermediaDas Pfefferkraut bzw. die Breitblättrige Kresse (Lepidium latifolium) ist ursprünglich an den Meeresküsten Europas heimisch. In Deutschland finden sich natürliche Vorkommen z.B. entlang der Ostsee­küste.

Besonders in den Kräutergärten der Burgen und Klöster war das Pfefferkraut ein gern angebautes Würzkraut, besitzt es doch den typischen pfeffrigen Kressegeschmack. Dabei ist es jedoch wesentlich robuster und ausdauernder als die normale Gartenkresse, sofern Sie der Pflanze einen sonnigen und nährstoffreichen Standort geben. Ein salzhaltiger Boden ist trotz der Herkunft aber nicht nötig. Doch nicht nur geschmacklich hat das Pfefferkraut etwas zu bieten, zwischen Juni und August trumpft es zusätzlich mit weißen Blütenwolken auf.

Red.