• Gartentechnik

- Anzeige - Urlaubsflair in der Gartenlaube

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Grave
  • Holzhäuser
  • Gartenlauben
  • Blockhäuser
  • Elementhäuser
  • Bausatz

Haustyp Tanne/Lärche Alpenfeeling: Der Haustyp Lärche zeigt sich gerne rustikal Warme Sonnenstrahlen, Vogelgezwitscher oder Meeresbrandung und dazu der Geruch von Sonnenmilch: Kaum etwas verbinden wir mit so vielen positiven Gefühlen, wie die Erinnerung an den letzten Sommerurlaub. Im schwedischen Holzhaus am See, in einer urigen Hütte in den Bergen oder vielleicht auch in einem Hotel an der italienischen Adria. Egal wo sich das ganz persönliche Lieblingsplätzchen befindet, ein Stückchen dieser Wohlfühlatmosphäre lässt sich auch im heimischen Kleingarten erleben.

Holzhausträume von Schweden bis zum Alpenrand

Die Grave Holzbauvertrieb GmbH aus Elze (Leine) in Niedersachsen hat sich seit fast 60 Jahren unter anderem auf den Bau und Vertrieb von hochwertigen Gartenlauben spezialisiert. Ausgehend von fünf Grundtypen, die nicht nur dem Namen nach den Sommer in den Norden holen, werden individuelle Kundenträume realisiert.

Haustyp Lärche Wie in Schweden: Rote Kolorierung und weiße Fensterläden sind typisch für die Holzhäuser im hohen Norden.

Wer den urigen Stil der Alpen liebt oder sein Blockhaus im klassischen Schwedenrot mit weißen Fensterläden gestalten möchte, ist beim Haustyp „Lärche“ genau richtig. Der Name bezieht sich auf die typischen subalpinen Lärchenwälder, die das Voralpenland und seine Architektur prägen. Jedes Haus ist aber grundsätzlich in Fichte und (nur bei 45 mm Blockbohle) in Lärchenholz erhältlich. Mit dem klassischen Satteldach und den Blockhauszapfen wird die Gartenlaube zur Almhütte.

Italienischer Lebensstil im Kleingarten

Besonders beliebt ist der Haustyp „Milano“, der dank seines versetzten Pultdaches mit einer moderneren Optik daherkommt. Mailand als Stilmetropole stand hier Namenspate. Der Dachversatz bietet ausreichend Raum für zusätzliche Fenster, die Licht und Luft im Bereich der optionalen Empore schaffen. Kombiniert mit kühlen Farben und geradlinigen Holzblenden wird der klare Schnitt des Hauses betont – oder durch warme Farben und geschwungene Blenden gefälliger und verspielter gestaltet. Eben genau so, wie es zum eigenen Garten passt.

Haustyp Milano Ausblick für die Empore: Fenster im Dachversatz lassen weit blicken

Individualität in jeder Hinsicht

So lässt sich jedes Haus von Grave ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Die Haustypen „Bologna“ und „Modena“ mit je einem überdachten Terrassenbereich erinnern zwar dem Namen nach an Norditalien. Ihr Stil lässt sich aber je nach Gusto variieren. Ein reines Pultdach und schmale Fensterbänder wirken schlicht und angesagt, ein flaches Satteldach und geschwungene Holzstützen eher ländlich rustikal.

Größe zeigen auf 24 m²

Wer dabei das Beste aus den vorgeschriebenen 24 m² herausholen und eine Gartenlaube gestalten möchte, die im wahrsten Sinne des Wortes ganz groß rauskommt, der entscheidet sich für den Haustyp „Venedig“. Dabei ist der Name keineswegs eine Anspielung auf die Erhöhung mit Stützen und Punktfundamenten für Überschwemmungsgebiete (obwohl diese bei allen Grave-Häusern möglich ist).

Haustyp Venedig Farbenfroh: Auch beim Außenanstrich der Grave-Lauben haben Kunden freie Wahl

Erfinderisch wie die Urväter der Lagunenstadt, überrascht dieser Haustyp vielmehr mit seiner großzügigen Raumwirkung. Der Hauptraum hat dank des Quergiebels einen besonders hoch wirkenden Deckenbereich und lässt jeden Besucher schnell vergessen, dass es sich „nur“ um eine Gartenlaube handelt. Es ist ein Ort zum Wohlfühlen und Entspannen. Und für den Traum vom nächsten Sommerurlaub.

Weitere Infos unter www.grave-holzhäuser.de

 

Hier stehen für Sie noch mehr Informationen zum Download bereit:
Gartenblockhäuser.pdf
24 m²-Häuser.pdf